CHERCHER

Marina And The Diamonds - Electra Heart


CD
679 / Atlantic 825646591084 (eu)

Charts

Entrée:07/07/2012 (Position 132)
Dernière semaine:07/07/2012 (Position 132)
Top:132 (1 semaine)
Chartrun:
Semaines:1
Place dans le classement général:6252 (69 points)
Dans d'autres pays:
ch  Top: 11 / sem.: 12
de  Top: 17 / sem.: 4
at  Top: 25 / sem.: 5
nl  Top: 92 / sem.: 1
be  Top: 132 / sem.: 1 (Wa)
se  Top: 41 / sem.: 1
no  Top: 30 / sem.: 2
au  Top: 32 / sem.: 1
nz  Top: 31 / sem.: 8

Album

Année:2012
Label:679
Distributeur:WARNER
Download:
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel
Muziek (300x250)

NEWS DU SITErss

25/07/2014
Gagne le premier album des 5 Seconds of Summer
>>>
12/07/2014
Indila vs Lana Del Rey vs Stromae vs Coldplay... >>>

FORUM
HIT PARADE JUKE BOX-TELE MOUSTIQUE
Top 60 (Pop Belge) + Popdroid 100 (a...
Coup gueule Bel RTL UAlbs S. Piedboe...
Concours
Nouveau groupe pop/rock
Forum francophone

DERNIÈRES REVIEWS
Tove Lo feat. Hippie Sabotage
Stay High (S)

Capital Cities
One Minute More (S)

Katy Perry
This Is How We Do (S)

Kendji Girac
Color Gitano (S)

Lights
Up We Go (S)

5 auj'hui, 3577136 au total
50 dernières reviews

27 membres connectés: !Xabbu, Bemack, Bongoboy, Der Maddox, DJ Werner, fleet61, Fuchs im Wald, gherkin, Hijinx, Kanndasdennsein, Miraculi, Musicfreaky_93, pupsiD, Rewer, Richard (NL), Samuelw300, sbmqi90, Schöditaz, Sebastiaanmember, severine92, Snoopy, SportyJohn, staetz, Steffen Hung, ultrat0p, Widmann1, winigerm

Privacy

Tracks

18/05/2012
CD 679 / Atlantic 825646591084 (Warner) [eu] / EAN 0825646591084
18/05/2012
CD 679 / Atlantic 5053105215522 / EAN 5053105215522
Montrer détailsÉcouter tout
1.Bubblegum Bitch
  2:32
2.Primadonna
  3:40
3.Lies
  4:01
4.Homewrecker
  3:22
5.Starring Role
  3:26
6.The State Of Dreaming
  3:35
7.Power & Control
  3:47
8.Living Dead
  4:02
9.Teen Idle
  4:14
10.Valley Of The Dolls
  4:13
11.Hypocrates
  4:01
12.Fear And Loathing
  6:07
   
18/05/2012
Deluxe Edition - CD 679 / Atlantic 2564659109 (Warner) / EAN 0825646591091
Montrer détailsÉcouter tout
1.Bubblegum Bitch
  2:32
2.Primadonna
  3:40
3.Lies
  4:01
4.Homewrecker
  3:22
5.Starring Role
  3:26
6.The State Of Dreaming
  3:35
7.Power & Control
  3:47
8.Living Dead
  4:02
9.Teen Idle
  4:14
10.Valley Of The Dolls
  4:13
11.Hypocrates
  4:01
12.Fear And Loathing
  6:08
Bonus Tracks
13.Marina & The Diamonds - Radioactive
  3:48
14.Marina & The Diamonds - Sex Yeah
  3:45
15.Marina & The Diamonds - Lonely Hearts Club
  3:02
16.Marina & The Diamonds - Buy The Stars
  4:47
   

Marina And The Diamonds   Page d'artiste

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
I Am Not A Robot (Marina & The Diamonds)24/04/2010Tip: 8 
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Electra Heart07/07/20121321
 

Reviews

Moyenne des notes: 5.24 (Reviews: 29)

alleyt1989
Member
*****
Brilliant album really. I'm quite impressed. I enjoyed all of the tracks on here, and the production is a real standout as are her vocals for the most part. Starring Role and Fear & Loathing are real standouts for me. Good stuff indeed.

Kanndasdennsein
Member
*****
Knappe 5. Ans Debutalbum kommt es lange nicht heran!
Favoriten:
1. Bubblegum Bitch
2. Primadonna
3. Fear & Loathing
4. Hypocrates
5. Teen Idle

MesallaVEVO
Member
******
Great Album.

vög
Member
******
schlichtweg grandios...jeder track hat was einzigartiges und spezielles! und ihre stimme ist unverwechselbar!

nachdem schon ihr 1. album "family jewels" mein jahres-lieblingsalbum wurde, hat dies nun auch "electra heart" im 2012 geschafft!

kann nur nicht verstehen, warum sie hierzulande und in ganz europa (ausser england) nur eher bescheidenen erfolg hat?!

Fabio (auch Fabi GaGa)
Member
******
fuer mich eines der Alben aus dem Jahr 2012!!!

fuer mich sind die mesiten songs ueberdurchschnittlich!!!


einfach fantastisch! *-* <3 6*

wefoundove
Member
*****
masterpiece

Galaxy
Member
*****
Sehr gutes Album von Marina And The Diamonds. Die meisten Songs sind gut bis sehr gut, nur 'Fear And Loathing' finde ich schwach. Auch ihre Stimme gefällt mir. 'Electra Heart' ist heisser Antwärter auf das beste Album 2012!

Bester Song: Power & Control
Weitere Highlights: Primadonna, Homewrecker, Radioactive, Lies, Living Dead & The State Of Dreaming
Dernière édition: 01/09/2012 12:58

R.D.G.
Member
******
Habe die Deluxe Edition, und finde jeden Song auf seine art überzeugend, wirklich gelungenes Album.

swisspwl
Member
****
Ja was soll ich sagen, eigentlich bin auch ich enttäuscht. Alles fangt super toll. Bublegum Bitch ist 100% Marina, ein richtiger Knaller, der einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Primadonna Girl dann auch, sehr gut gelungen, wahrlich ein Hit wie er sein soll, und auch hier wieder ist zu hören, was Marina and the Diamonds ausmacht. Gute Melodie, catchyness, und natürlich die Stimme.

Dann gehts aber kräftig abwärts ins Belanglose. Lies ist dürftig, Homewrecker nervt mich total (nur schon wegen den Lyrics). Einziger Lichtblick ist dann Power and Control, gut gelungen und bleibt auch super im Ohr hängen. Hypocrates ist gut, und Fear and Loathing dann ein Juwel ganz am Schluss, immerhin.

Warum es dann eine Deluxe-Edition braucht, um noch 4 weitere Tracks zu veröffentlichen, bleibt rätselhaft. Nicht gewusst, welche Tracks auf das Main-Album zu bringen? Loney Hearts Club finde ich super, und eben Radioactive: Hat mir zuerst nicht gefallen, aber ist mir inzwischen ziemlich ans Herz gewachsen. Gehört auf jeden fall auf die normale CD! Die beiden anderen Tracks. Bitte spülen!

Fazit: In keiner Weise das Pop-Album des Jahres. Eher ein mit zuviel Vorschusslorbeeren versehenes Werk. Wirkt für mich zu grossen Teilen zu belanglos. Natürlich ist es schwierig, nach einem Meisterwerk wie The Family Jewels einen Nachfolger in der gleichen Liga zu bringen. Somit: Nette CD für Zwischendurch, und nachher zieh ich mir Mowgli's Road oder I'm not a Robot rein, die bleiben einfach unerreicht.

DaJoe
Member
***
ich bin leider enttäuscht. kann mit "family jewels" nicht mithalten finde ich. einfach aus dem grund, dass es großteils zu kommerziell rüberkommt - musikalisch wie textlich.
ein paar gute songs, der rest durchschnittlich.
knappe 4.

und ich nehme noch einen stern weg.

grade wieder das album durchghört, und ich musste mich einige male fragen warum ich eben dieses überhaupt mache?!
von der anfangs (family jewels) so als "außergewöhnlich" beschriebenen musikerin ist nicht mehr viel zu erkennen. durchschnitts-pop hat die überhand bekommen.

und wie find ich das: schade, schade!
Dernière édition: 09/07/2012 18:36

ShadowViolin
Member
*****
Bubblegum Bitch *** ***
Primadonna *** ***
Lies *** *
Homewrecker *** **
Starring Role *** *
The State Of Dreaming *** *
Power & Control *** **
Living Dead *** ***
Teen Idle *** **
Valley Of The Dolls *** **
Hypocrates *** *
Fear And Loathing *** *

4.83 - 5*

Bereits seit Release-Tag halte ich "Electra Heart" in meinen Händen und anstatt spätestens zwei, drei Tage später ein Review zu schreiben wie sonst immer, habe ich bei Marina And The Diamonds bewusst länger gewartet und mir die Songs bewusst zigfach angehört. Einfach deshalb, weil sowohl dieses Album, wie auch der Vorgänger "The Family Jewels" eine unglaublich hohe Durchschnittsnote erhalten haben und ich mich bereits bei "The Family Jewels" fragte, weshalb dies der Fall ist!

Tatsächlich schreibe ich jetzt doch ein positiveres Review... denn die Songs von Marina And The Diamonds zünden nicht schon beim ersten Hören, man muss sie wie leckere Speisen auf der Zunge vergehen lassen, um sie zu geniessen.

Insgesamt bietet "Electra Heart" viele Pop-Perlen und damit ist Marina's Zweitling einiges besser als der Vorgänger! Trotzdem gebe ich Sacres Recht, Marina ist etwas überbewertet. Immerhin ist "Electra Heart" aber weniger überbewertet wie ihr Debut...

Top-Highlight: "Living Dead"
Weitere Highlights: "Bubblegum Bitch", "Primadonna"

Starmania
Member
******
Knappe 6, würde ich sagen. Ein wirklich hervorragendes Album, mir fehlt vielleicht ein bisschen Frechheit, das wirkt mir alles ein bisschen unterkühlter und berechnender, als beim Debüt, das frisch von der Leber weg aufgenommen wurde.
Dennoch beeindruckt mich die Platte, Marina weiss einfach haargenau, wie sie ihre Stimme einsetzen muss, die Songs strotzen vor Charme und Attitude, die Melodien bleiben im Kopf, das wirkt einfach frisch und unverbraucht, Kompliment!
Dernière édition: 05/06/2012 10:52

LULA
Member
***
ganz schön durchschnittlich. Eigentlich schade, wenn wenigstens die Stimme gut wäre...

fabio
Member
****
gut

Ceremonials
Member
*****
Ich glaub ich bin verliebt!!!

Dieses Album ist genial, besser wie das Erste (mit dem ich zu erst garnichts anfangen konnte)!

Kommen wir zum Punkt:

01 Bubblegum Bitch - *** ***
02 Primadonna - *** **
03 Lies - *** *
04 Homewrecker - *** *
05 Starring Role - *** ***
06 The State Of Dreaming - *** **
07 Power & Control - *** ***
08 Living Dead - *** ***
09 Teen Idle - *** ***
10 Valley Of The Dolls - *** ***
11 Hypocrates - ***
12 Fear And Loating - *** ***

13 Radiocative - *** *
14 Sex Yeah - *** ***
15 Lonely Hearts Club - *** ***
16 Buy The Stars - *** ***

5,3 = 5* !!

renault
Member
******
Gratulation Marina !

remember
Member
****
Nicht sonderlich spektakulär und deutlich hinter dem Debüt (4.25) anzusiedeln.
3.75*

artistry
Member
******
Such an incredible album!! Different to her first album, but keeps the same quirkiness and takes it to a whole new level. Love it! Highlights for me are Teen Idle, Hypocrates, Radioactive, Lonely Hearts Club, Valley of the Dolls and Buy the Stars.

Getharda
Member
*****
Ist auf jeden Fall das deutlich "mainstreamigere" Album, verglichen mit dem Vorgänger. Kurzweilig ist es auf jeden Fall, hat aber, denke ich, die deutlich geringere Halbwertszeit.
Zumindest hoffe ich, dass sie bei ihren nächsten Alben nicht bei diesem Stil bleibt. 5+

Sacred
Member
****
Ich mag ihre Stimme einfach nicht. Sicher ein gutes Pop-Album, aber deutlich überbewertet. 4-
Favo: Power & Control

Mischtfieh
Member
*****
Ich habe mir das Album nun einige Male angehört - und hätte ich nach dem ersten Mal hören eine Rezension geschrieben wäre sie wohl nicht so gut ausgefallen. Ich war von Marina's erstem Album unheimlich begeistert doch bei Electra Heart muss ich 2 Dinge bemängeln:

- Ihre wirklich einzigartige Stimme (was heute gerade in der Popmusik nicht mehr zu finden ist) kann sich in vielen Liedern nicht entfalten.
- Auch wenn ich nichts gegen elektronischen Elemente habe, oftmals empfinde ich sie als unnötig und störend da sie aufdringlich platziert sind und ihren Gesang übeschatten.

Die ersten paar Lieder sind sehr eingängige Stücke, darunter zähle ich vor allem Bubblegumbitch, Primadonna, Lies, Homewrecker, Starring Role wobei ich bei Homewrecker den Refrain nicht sonderlich kreativ und harmonisch finde nur der Sprechgesang ist eine willkommene Abwechslung.

State of Dreaming, Power&Control, Living Dead sind so die "Zwischenverpflegung"... Der State of Dreaming Refrain erinnert mich viel zu sehr an Coca-Cola Werbung. Bei Power & Control geht mir der immer gleiche Beat gehörig auf die Nerven - bei Living Dead siehts nicht viel anders aus, lediglich die Bridge ist abwechslungsreich.

Ab Teen Idle setzt der krönende Abschluss ein und die mit Abstand besten Lieder auf der CD. Die eher schwächere Hypocrate-Nummer, welche mich sehr an Katy Perry erinnert, geht allerdings zwischen den anderen 3 Nummern unter und wirkt deplatziert.

Bubblegum Bitch - 5
Primadonna - 5
Lies - 5 (Acoustic Version/6 Sterne)
Homewrecker - 3
Starring Role - 6
State of Dreaming - 4
Power & Control - 4
Living Dead - 4
Teend Idle - 6
Valley of the Dolls - 6
Hypocrates - 5
Fear and Loathing - 6

Das Album ist natürlich nicht mit ihrem ersten Album zu vergleichen und eine musikalische Weiterentwicklung/Umorientierung schadet keinem Künstler - allerdings hoffe ich, dass sie bei ihrem 3ten Album wieder vermehrt auf ihre einzigartige Stimme setzt.

kravitz182
Member
******
Eins der besten Alben in diesem Jahrhundert bisher!

MitchellNineSeven
Member
******
Excellent album.

Remo
Staff
******
Wahnsinnig gut!

Mykl_77
Member
******
Absolutely fantastic album. Blends uptempo and ballads perfectly. Highlights for me are 1st single Primadonna, along with Teen Idle, Homewrecker, Lies and Starring Role.

Widmann1
Member
******
Da brauche ich, glaube ich, nichts mehr hinzufügen. :-))

drogida007
Member
******
Höchste Punktzahl, dieses Album ist sogar noch besser als ihr Debüt Album und das soll was heissen! Sie könnte bis zu 10 Songs als Single auskoppeln, denn die Qualität und die Melodien machen aus allen Songs ein Chartbreaker! Weiter so Marina.

sbmqi90
Member
******
Nachdem Marina 2010 für mich DAS Pop-Album des Jahres veröffentlicht hat, scheint sie nun mit "Electra Heart" DAS Pop-Album des Jahres 2012 veröffentlicht haben.
Zwar klingt "Electra Heart" doch deutlich anders als "The Family Jewels", da die Songs nun mit einigen elektronischen Elementen versehen sind und sie mit "Bubblegum Bitch" richtig eingängigen Bubblegum-Pop macht, dennoch ist das Album wieder 100% Marina pur. Ihre Stimme würde ich unter Milliarden wiedererkennen (wie kann man sie bloß mit Katy Perry vergleichen?!), und ihre Songs neigen immer wieder dazu, ein bisschen hymnisch oder dramatisch zu klingen. Letzteres trifft etwa auf den genialen Song "Teen Idle" zu, den man so von keiner anderen Sängerin der Welt zu hören bekommen würde.

Um meine Lobesrede etwas abkürzen, sage ich es nun einfach, wie es ist: Marina & the Diamonds versetzt mich erneut in Euphorie. Ich muss diese Frau nun endlich auch live sehen!

Wer immer noch zweifelt, sollte zumindest einmal in einige der folgenden Songs reinhören:

Teen Idle
Starring Role
Primadonna
Living Dead
Bubblegum Bitch
Valley Of The Dolls
Lies

Aber auch die Bonus-Songs sollte man nicht ignorieren (besonders "Sex Yeah" und "Buy The Stars").
Dernière édition: 30/04/2012 13:18

bsb745
Member
******
really well done album, produced nicely; will probably be a highlight of 2012
Ajouter une review
Share:
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?