CHERCHER

OMD (Orchestral Manoeuvres In The Dark) - English Electric


CD
BMG Rights 538007800

Charts

Entrée:13/04/2013 (Position 73)
Dernière semaine:25/05/2013 (Position 176)
Top:49 (1 semaine)
Chartrun:
Semaines:7
Place dans le classement général:3752 (696 points)
Dans d'autres pays:
ch  Top: 46 / sem.: 2
de  Top: 10 / sem.: 4
at  Top: 68 / sem.: 1
be  Top: 91 / sem.: 4 (Vl)
  Top: 49 / sem.: 7 (Wa)
es  Top: 60 / sem.: 1

Album

Année:2013
Label:BMG RIGHTS
Distributeur:PIAS
Download:
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

NEWS DU SITErss

21/11/2014
Gagne le cd "Versuz - The Compilation 2" et son billet d'entrée pour le club
>>>
21/11/2014
Gagne la double compil' "Ultratop Hit Connection - Best of 2014" >>>
22/11/2014
Forte concurrence pour la tête du top 200 albums! >>>

FORUM
Top streaming
Tous les hit-parades RTL- RMC - Euro...
HIT PARADE JUKE BOX-TELE MOUSTIQUE
Top 60 (Pop Belge) + Popdroid 100 (a...
Coup gueule Bel RTL UAlbs S. Piedboe...
Forum francophone

DERNIÈRES REVIEWS
Mike Mago & Dragonette
Outlines (S)

Lost Frequencies
Are You With Me (S)

Idina Menzel with Michael Bublé
Baby It's Cold Outside (S)

Beyoncé
Jealous (S)

Santigold
Girls (S)

0 auj'hui, 3658106 au total
50 dernières reviews

19 membres connectés: artistry, brokenrecords, Chartsfohlen, Daniel09, haleyhamilton, hesterjillian, martiningram, Niesje, nightwishfan, remember, rinleybrennan, spatz-98, SportyJohn, Starmania, Tarabas, Tom, TravD, Werner, Zacco333

Privacy

Tracks

05/04/2013
CD BMG Rights 538007800 (BMG) / EAN 4050538007800
05/04/2013
Deluxe Edition - CD BMG Rights 538007916 / EAN 4050538007916
05/04/2013
LP BMG Rights 53800792 1 (BMG) / EAN 4050538007923
Montrer détailsÉcouter tout
1.Please Remain Seated
  0:43
2.Metroland
  7:33
3.Night Café
  3:45
4.The Future Will Be Silent
  2:40
5.Helen Of Troy
  4:13
6.Our System
  4:33
7.Kissing The Machine
  5:05
8.Decimal
  1:15
9.Stay With Me
  4:26
10.Dresden
  3:37
11.Atomic Ranch
  1:43
12.Final Song
  3:24
Extras:
LP:
- Limited Edition 180g Vinyl
- Die Cut Sleeve incl. CD
Extras DVD:
Deluxe Edition:
- Studio Interview
- Animated Videos
   

OMD (Orchestral Manoeuvres In The Dark)   Page d'artiste

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
The OMD Singles17/10/19981415
History Of Modern02/10/2010742
English Electric13/04/2013497
 

Reviews

Moyenne des notes: 4.38 (Reviews: 13)

WeePee
Member
****
OMD goes 80s .... hmmm, das ist leider schade.

Ihr Album "History of Modern" hat doch eigentlich gezeigt, dass sie in der Moderne angekommen sind.

Hier machen sie leider wieder die Fehler der alten Zeit: 3 Songs sind experimentell und nicht zu gebrauchen, mindestens 2 weitere verstören mit ihrer "Instrumentierung".

Insgesamt ein typischen OMD - Album.

Widmann1
Member
****
OMD war für mich noch nie eine Album-Band.
Ihre unzähligen klasse Singles überragten.
Aber die fehlt mir sogar hier.

Dabelju
Member
******
Mir gefällt es, denn das neue Album EE ist sehr gut. Electronicpop mit vielen verschiedenen Nuancen, experimentellen Teilen und eingängigen Melodien. Man muss sich Zeit nehmen, auch die Hintergründe und Song-Texte zu verstehen. Kaufempfehlung 2013!

berteimers
Member
*****
Prima album, veel variatie, af en toe wordt teruggegrepen op vorige albums, verder veel nieuwe invloeden

fabio
Member
****
gut

jürgen32
Member
*****
Das ist natürlich teilweise sehr RETRO, etwas DAZZLE SHIPS und ganz viel Anleihen bei den ersten drei OMD-Werken. Aber trotzdem hat diese CD das Zeug zum Klassiker. Songs wie Metroland, Kissing the machine und Dresden gehen sofort ins Ohr, es sind einfach schöne Melodien, die beweisen, dass OMD eine Band ist, die in jeder Hinsicht "einmalig" war und ist. Ganz im Gegensatz zu DM, deren neuestes Werk zwar nicht RETRO klingt, sondern eher wie ein (allerdings trauriger und zusammengestoppelter Aprilscherz). Die Rezension von emalovic ist inhaltlich echt schwach und widersprüchlich, er kennt offensichtlich noch nicht einmal den richtigen Namen seiner Favoriten, diese hießen DEPECHE MODE.

hisound
Member
****
Insgesamt gesehen ein ordentliches Album, obwohl ohne besondere Höhepunkte. Die ganz grossen Single Hit's, wie früher gewohnt, fehlen eben doch. 4+

FranzPanzer
Member
****
Alles in allem durchaus solide Musik; man erkennt OMD immer wieder. Die haben einen eigenen Stil, der mich schon Jahrzehnte anspricht.

musikmannen
Member
*****
Good new album.

Reto
Member
*****
Englisch ist es, elektronisch auch. Aber im grossartigen Schaffen der Band sicher kein Meilenstein - gerade auch im Vergleich zu ihrem letzten Werk HISTORY OF MODERN. Zu oft hat man diese Melodien bei ihnen schon gehört, zu handzahm sind die meisten Songs auf dem Album. Dennoch ist das natürlich Pop auf einem respektablen Niveau, gepflegte Musik für ein ausgewähltes Publikum.

Highlights: Metroland / Dresden

moustickator
Member
*****
Un nouvel opus forgé sur les bases initiales du groupe , un retour aux sources , qui nous ramène aux mélodies de l'album à succès "Architecture & Morality" de 1981 ( où les hits "souvenir" , Maid of Orleans sont issus )
Helen of Troy est une chanson hybride entre Joan of arc et Mail of Orléans , le lead synthé est proche de celui que Yazoo et Eurythmics avaient utlisés dans le passé.
"Ours System" , qui est pour moi le meilleur morceau de l'album , est celui qui concilie l'âme de l'album de 1983 Dazzle Ship ( Romance of téléscope , silent running , internatinnal ) et celui de A&M ( 1981 ) , on y retrouve les chœurs et des percussions dans le dernier tiers de la chanson qui galvanise l'émotion ( comme dans M of O ).
"Stay with me" la premier chanson interprété par Paul Humphreys ( Souvenir , Secret , Forever live and die ) depuis 1986. Chanson nostalgique d'amour , avec un synthé typé 1985.
"Dresden" et "Metroland" sont les 2 premiers "singles" proposé aux radios => sont les plus rythmés et dansant de l'album.
"The futur will be silent" , un petit bijoux musical et conceptuel ( pas de paroles chantées ) rappel certains morceaux expérimentaux qu'on retrouve sur quasi chaque album du groupe , avec une marque de fabrique en acier trempé.
"Night Café" un morceau autobiographique d'Andy , une balade dans un night café... l'intro (15 sec) est tout à fait à l'opposé du style de la chanson , très déroutant dans un premier temps.
"Final Song" un morceau dit de clôture d'album , où deux ou trois personnes du sexe féminin , épissent le montage et l'ambiance de la chanson ( e.a. "Ding Dong").
"please remain seated", "Décimal" et "Atomic ranch" purement conceptuel , à l'instar de "Time zone" de 1983 "Décimal" nous propulse en 2013 et nous donne un aperçu de ce que nous avons à porté de la main grâce à la technologie vulgarisée "Smart ...", "Atomic Ranch" est un constat de ce que l'Homme des années 50-60 imaginait posséder dans le future ( l'an 2000 ) , mais qu'il n'a pas eu...
Pour moi il n'y a pas de doute , il fait partie des 3 meilleurs album du groupe avec A & M et Sugar Tax

emalovic
Member
**
wie gut, dass man heutzutage Alben in voller Länge anhören kann im Internet.

dies habe ich 3 mal gemacht und muss sagen, OMD ist so eine typische 80er Jahre Band, die sich nicht weiterentwickelt hat.


Während DEPESCHE MODE sich ständig weiterentwickeln und nie zurück schauen und immer noch Millionen von Alben alle 4 Jahre verkaufen und weltweit erfolgreiche Arenen-touren haben, sieht es bei OMD ganz anders aus,

mal ein paar Kraftwerk Klänge hier, zig Melodien aus ihrer Frühzeit Anfang der 80er Jahre da, teilweise Musik, die ich mit 10 Jahren mit Hilfe von MAGIX MUSIC besser hinbekommen hätte.

dies ist genau wie ihre letzte Scheibe nur was für die echten Fans, die schon in den 80er Jahren treue Anhänger waren..

und an Realitätsverlust scheinen die zwei auch zu leiden, denn sie haben im neuen Musikexpress doch tatsächlich behauptet, dass sie so gross wie DM geworden wären, hätten sie sich damals nicht aufgelöst...

Miraculi
Member
****
Ein solides Album haben die beiden wieder aufgelegt - zum Teil streifen sie einmal mehr ihre eigene Geschichte - die Romantik, die alten Helden, Genetic Engineering - und selbst der Gesang hat sich kaum verändert - feels like 1981/2/3 again!

Auch wenn die richtig großen Singles hier fehlen - sie haben sich doch ganz wacker geschlagen - klingen zum Teil recht frisch - was man von der Depeche Mode Verwandtschaft nicht mehr behaupten kann.

ENGLISH ELECTRIC ... etwas für den nostalgischen Geschmack!

emalovic zur neuen DM-Scheibe: "... ich nahm immer an, dass depeche mode sich im gegensatz zu den vielen anderen 80er Bands weiterentwickelt hätten, aber weit gefehlt" … na was jetzt? Bitte klär schnellstens alle Leser auf, die noch glauben, daß Deine Wörter einen Sinn ergeben …
Dernière édition: 08/04/2013 22:17
Ajouter une review
Share:
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?