Login
Belgique (Wallonie)

Coldplay - A Head Full Of Dreams

Cover Coldplay - A Head Full Of Dreams
Cover
Cover Coldplay - A Head Full Of Dreams
CD
Parlophone 2564698264

Album

Année:2015
Label:PARLOPHONE
Distributeur:WARNER
Download:
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Entrée:12/12/2015 (Position 2)
Dernière semaine:22/07/2017 (Position 3)
Top:2 (2 sem.)
Chartrun:
Semaines:85
Place dans le classement général:52 (15041 points)
Dans d'autres pays:
ch  Top: 1 / sem.: 77
de  Top: 3 / sem.: 57
at  Top: 4 / sem.: 58
fr  Top: 4 / sem.: 79
nl  Top: 1 / sem.: 85
be  Top: 2 / sem.: 85 (V)
  Top: 2 / sem.: 85 (W)
se  Top: 3 / sem.: 49
fi  Top: 3 / sem.: 43
no  Top: 1 / sem.: 68
dk  Top: 4 / sem.: 47
it  Top: 2 / sem.: 85
es  Top: 2 / sem.: 84
pt  Top: 3 / sem.: 77
au  Top: 2 / sem.: 57
nz  Top: 4 / sem.: 60

Tracks

04/12/2015
CD Parlophone 2564698264 (Warner) / EAN 0825646982646
04/12/2015
LP Parlophone 2564698215 (Warner) / EAN 0825646982158
04/12/2015
Digital Parlophone 190295998783 (Warner) / EAN 0190295998783
Montrer détailsÉcouter tout
1.A Head Full Of Dreams
  3:43
2.Birds
  3:49
3.Hymn For The Weekend
  4:18
4.Everglow
  4:42
5.Adventure Of A Lifetime
  4:23
6.Coldplay feat. Tove Lo - Fun
  4:27
7.Kaleidoscope
  1:51
8.Army Of One
  6:16
9.Amazing Day
  4:31
10.[Colour Spectrum]
  1:00
11.Up & Up
  6:45
   

Coldplay   Page d'artiste

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
In My Place17/08/2002Tip: 14 
The Scientist04/01/2003Tip: 10 
Clocks29/03/2003Tip: 7 
Speed Of Sound04/06/2005316
Fix You10/09/2005Tip: 3 
Talk11/02/2006217
Violet Hill24/05/2008714
Life In Technicolor28/06/2008311
Cemeteries Of London28/06/2008371
Lovers In Japan28/06/2008401
Lost! (Coldplay feat. Jay-Z)28/06/2008162
Viva la vida05/07/2008732
Life In Technicolor II14/02/2009Tip: 2 
Christmas Lights11/12/201085
Every Teardrop Is A Waterfall11/06/2011318
Paradise24/09/2011327
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)29/10/20112413
Charlie Brown24/12/2011Tip: 2 
Hurts Like Heaven29/09/2012Tip: 8 
Atlas14/09/2013203
Magic15/03/2014719
Midnight03/05/201414
A Sky Full Of Stars10/05/2014137
True Love27/09/2014Tip: 12 
Ink13/12/2014Tip: 16 
Adventure Of A Lifetime14/11/2015222
Birds20/02/2016Tip 
Hymn For The Weekend05/03/2016229
Up&Up28/05/2016Tip: 3 
A Head Full Of Dreams15/10/20161412
Everglow14/01/2017Tip: 2 
Hypnotised11/03/2017Tip 
Something Just Like This (The Chainsmokers & Coldplay)11/03/2017220
All I Can Think About Is You01/07/2017Tip 
Miracles (Someone Special) (Coldplay & Big Sean)22/07/2017Tip: 19 
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Parachutes17/03/2001443
A Rush Of Blood To The Head31/08/2002289
Live 200329/11/2003466
X&Y11/06/2005153
Viva la vida Or Death And All His Friends21/06/2008164
Mylo Xyloto29/10/2011127
Ghost Stories24/05/2014172
Ghost Stories - Live 201429/11/20142133
A Head Full Of Dreams12/12/2015285
 

Reviews

Moyenne des notes: 3.6 (Reviews: 25)

josh4u92
Member
*****
A solid album from them. Highlights include Adventure of a lifetime, Hymn for the weekend & Amazing day.
Dernière édition: 27/04/2017 19:32

rocklady_89
Member
****
ja mir gefallen nicht alle Lieder deshalb 4 Sterne

drogida007
Member
****

Paar gute Songs sind drauf.

Hysteric
Member
*****
Sie hatten bessere Alben - ist aber schon gut.

emalovic
Member
***
Die Band nimmt leider keine gute Entwicklung.....

gefällt mir weniger.

AllSainter
Member
***
Schwächer als das, was man von Coldplay erwartet.

Werner
Member
*****
Ein gutes Coldplay-Album, bei welchem der erste und letzte Song positiv herausstechen.

Axelvis
Member
******
Verstehe die viele negative Bewertungen nicht. Gutes Album!

Aufgerundete 6*

Neverbloom
Member
**
Langweiliges, belangloses Album - damit kann ich gar nichts anfangen. Wenige Highlights, lange nicht genug um den Rest auszugleichen. Schwach, besonders wenn man an die tolle Musik denkt, die sie mal mit "A Rush of Blood to the Head" produziert haben.

Living-on_my-Own2011
Member
**
Einst hielt ich von Coldplay sehr viel da sie Musik machten die einfach einzigartig und eingängig zu gleich war!Aber dieses Album...damit haben sie sich komplett dem Kommerz hingegeben was an sich nichts schlimmes ist.Leider sind die meisten Tracks Schnarchnummern!Obwohl dieses Album vom einstigen Rihanna-Hauptproduzenten Stargate produziert wurde,merkt man davon nicht viel!2 Sterne für Adventure of a Livetime...der Rest ist absolut nicht mein Fall.Kann den Hype um diese Band nicht mehr nachvollziehen ganz ehrlich.Früher waren sie einzigartig,heute nur noch eine Band unter Tausenden!

Widmann1
Member
****
Wie schon bei den letzten Alben gibt es Höhen und Tiefen. Wobei die Highlights klar überwiegen:
- A Head Full Of Dreams
- Hymn For The Weekend
- Adventure Of A Lifetime
- Fun
- Amazing Day
- Up & Up

LIFTER500
Member
*****
Being my favourite act expectations are always going to be high, maybe too high in this case. While this album had its moments overall I think it's their weakest album since Mylo Xloto and the 2nd weakest of their entire career, only slightly better then Mylo Xyloto. I would be lying if I said I wasn't at least a bit disappointed but since it's so late into their career I'm not really surprised either. The highlights on this include Head a Full Of Dreams, Birds, Everglow, Adventure Of A Lifetime, Fun, Amazing Day and (Colour Spectrum). Overall I give this a 4.6.

ShadowViolin
Member
*****
A Head Full Of Dreams *** **
Birds *** *
Hymn For The Weekend *** **
Everglow *** **
Adventure Of A Lifetime *** **
Fun *** **
Kaleidoscope *** *
Army Of One *** *
Amazing Day *** *
Colour Spectrum *** *
Up & Up *** *

4.45 - 5*

Ich bin kein Fan, und vielleicht fällt deshalb auch meine Bewertung deutlich positiver aus im Vergleich zur Mehrheit hier. Aber im Vergleich zu den beiden Vorgänger-Alben "Mylo Xyloto" und "Ghost Stories" (ich kenne die früheren Alben abgesehen von den Singles nicht) ist "A Head Full Of Dreams" ihr bisher bestes Werk für mich. Zwar brauchte es einige Durchgänge, doch mit der Zeit gefiel mir das ganze Album sehr gut.

Die beiden Interludes "Kaleidoscope" und "Colour Spectrum" sind eher überflüssig, und ich hätte mir dafür noch ein, zwei ganze Songs gewünscht. Nichts destotrotz ist vor allem die erste Hälfte mit den Singles "Adventure Of A Lifetime" und "Everglow" sowie den potenziellen Hits "Hymn For The Weekend" und "Fun" sehr stark geraten. Auch die restlichen Tracks bewegen sich im guten 4-5er Bereich, weshalb 5* fürs Gesamtwerk klar angebracht sind.

southpaw
Member
****
Kein Meisterwerk, aber bis aus die enttäuschenden beiden Eröffnungslieder durchgehend hörbar. Keine Magie mehr, aber viel gute Routine.

öcki
Member
***
Ein Album voller Licht und Schatten - da hätte ich mir etwas mehr versprochen.....

gherkin
Member
****
Gewoon een fijn album van Coldplay. Niet hun beste werk maar zeker ook niet verkeerd.

avs.ch
Member
***
Wenig begeisternd

sbmqi90
Member
****
Insgesamt mit Sicherheit ein enttäuschendes Album von Coldplay, nachdem sie mich mit "Ghost Stories" fast als Fan gewinnen konnten. Aber von der dichten Atmosphäre des Vorgängers ist hier nicht viel übrig geblieben. Die Popsongs sind zum Teil sehr austauschbar oder schlichtweg langweilig, schon am Anfang fehlen Tracks, die zu überzeugen wissen. Wenige Highlights wie "Army Of One", "Everglow" oder "Up & Up" verhindern die von einigen Vorrednern bescheinigte Katastrophe meines Erachtens dann doch. Meine 4 fällt aber schon relativ knäpplich aus.

D.B. Russell
Member
*
Katastrophe! Mit dem Coldplay dass ich hören will hat das gar nix mehr zu tun, totaler Mainstream-Mist!

Wahrheitpur
Member
**
En henschede Album tjoen havelen snuken inner mojden den haken. Esten Colplay agrooven en speten tjun meren hanse viellen - no stokjoen hon gaeven

fabio
Member
****
gut

Der Maddox
Member
*****
sehr hörenswertes Album.

engel81
Member
**
Schlichtweg katastrophal! Dieses Album hat den Gipfel der 08/15 Mainstream-Musik erreicht und hat aber auch gar nichts mehr mit Coldplay zu tun.

jof
Member
****
Als Coldplay-Fan bin ich ein wenig enttäuscht, da es einige Ausfälle hat, für das nächste Album wünsche ich mir:
Mehr geile Gitarren wie in A head full of dreams, Birds und Up and up, weniger 08/15-Balladen wie Everglow und Fun, und auf jeden Fall keine weiteren Ausflüge in Richtung Beyonce-Sound. Und schmießt die Stargate-Jungs raus, die hätten das Album fast versaut. Holt bitte Brian Eno und Markus Dravs zurück, die wissen, wie man geile Platten produziert.
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?