Login
Belgique (Wallonie)

PJ Harvey - Uh Huh Her

Cover PJ Harvey - Uh Huh Her
Cover

Album

Année:2004
Label:ISLAND
Distributeur:UNIVERSAL
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Entrée:12/06/2004 (Position 40)
Dernière semaine:07/08/2004 (Position 70)
Top:31 (1 semaine)
Chartrun:
Semaines:9
Place dans le classement général:3407 (1361 points)
Dans d'autres pays:
ch  Top: 17 / sem.: 8
de  Top: 36 / sem.: 3
at  Top: 33 / sem.: 5
fr  Top: 10 / sem.: 17
nl  Top: 23 / sem.: 5
be  Top: 16 / sem.: 11 (V)
  Top: 31 / sem.: 9 (W)
se  Top: 14 / sem.: 6
fi  Top: 14 / sem.: 3
no  Top: 6 / sem.: 4
dk  Top: 11 / sem.: 3
it  Top: 17 / sem.: 6
pt  Top: 17 / sem.: 3
au  Top: 14 / sem.: 4

Tracks

28/05/2004
CD Island 986 671-2 (UMG) / EAN 0602498667118
Montrer détailsÉcouter tout
1.The Life And Death Of Mr. Badmouth
  4:54
2.Shame
  2:33
3.Who The Fuck?
  2:09
4.The Pocket Knife
  3:44
5.The Letter
  3:23
6.The Slow Drug
  3:25
7.No Child Of Mine
  1:08
8.Cat On The Wall
  3:04
9.You Come Through
  2:48
10.It's You
  4:14
11.The End
  1:23
12.The Desperate Kingdom Of Love
  2:44
13.Seagulls
  1:11
14.The Darker Days Of Me & Him
  4:34
   

PJ Harvey   Page d'artiste

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
The Last Living Rose19/02/2011Tip: 39 
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
To Bring You My Love08/04/1995316
Is This Desire?24/10/1998501
Uh Huh Her12/06/2004319
White Chalk06/10/2007335
A Woman A Man Walked By (PJ Harvey & John Parish)04/04/2009275
Let England Shake19/02/2011813
The Hope Six Demolition Project23/04/2016827
 

Reviews

Moyenne des notes: 4.29 (Reviews: 7)

Rewer
hitparade.ch
***
...nichts für mich...

fabio
Member
*****
cool

DerMeister
Member
******
Unheimlich unterbewertet

remember
Member
****
Ein ziemlich gutes Album, was ohne die 3 minimalen einminütigen Beiträgen (insbesonders Seagulls) vielleicht sogar die 4.5 erreicht hätte.
Who the fuck ist der herausragendste Song und der einzige der es aus diesem Album verdient in die Best-of Liste aufgenommen zu werden.

Und kommerziell ist eher ein Fremdwort für Polly.
#12 in UK
Dernière édition: 17/09/2013 10:06

Wildwind
Member
****
Interessante Momente wechseln sich mit eher Belanglosem ab. "To Bring You My Love" gefällt mir besser!
18/11/2006 16:34
variety
Member
***
Mir gefällt eben die kommerziellere Seite von ihr besser. Deshalb gibts nur 3+* von mir. Anspieltipps: The Desperate Kingdom Of Love, You Come Through, It's You oder The Darker Days Of Me & Him.
04/11/2006 11:57
mutzpunter
Member
*****
Es war eigentlich schon fast zu erwarten, dass nach dem eingängingen, schon beinahe kommerziellen "Stories..." wieder eine Knacknuss folgt. Mein vorläufiges Fazit ist, dass das ein interessantes Album mit einigen starken Songs ist, dass man aber insgesamt nicht zu ihren besten Werken zählen kann. Und es ist eindeutig ein Album, das man hören sollte, wenn nicht gerade die Sonne ins Wohnzimmer scheint.

Der Opener "The Life & Death Of Mr. Badmouth" gefällt mir sehr gut mit diesem Wechsel aus kantigen Gitarrenriffs und der schönen Melodie, die immer wieder durchschimmert. Auch "Shame" vermag zu überzeugen. "Who The Fuck?" ist interessanter Krach, "Pocket Knife" etwas gar gleichförmig. "The Letter" ist wieder ein Highlight, "The Slow Drug" gespenstisch. "No Child Of Mine" ist ein Fragment, kein Song. "Cat On The Wall" geht ab, bleibt aber an der Oberfläche. "You Came Through" ist wieder ganz stark, intensiver Gesang, coole Percussions. Bei "It's You" sind die verzerrten Bassläufe das Interessanteste (erinnern an "Electric Light" vom "Is This Desire?"-Album). Das Instrumental "The End" ist sehr kurz und hübsch. "The Desperate Kingdom Of Love" erinnert mich verblüffend an U2's "All I Want Is You" (soll keine Unterstellung sein!). Und dann 1:11 min Möwengeschrei - hihi, warum nicht? ;-) Beim schönen Album-Closer "The Darker Days Of Me & Him" lohnt es sich, genauer auf den Text zu achten.

Natürlich kann sie sich nicht dauernd neu erfinden, und es ist nicht alles erstklassig. Die ruhigen Songs sind für mich die stärksten. Die lauten Sachen rumpeln etwas zu ähnlich und in allzu bekannter Manier daher. Das Album klingt zudem, als ob es bereits vor der Fertigstellung veröffentlicht wurde - ob gewollt oder nicht.

Nichtsdestotrotz ist PJ Harvey eine nach wie vor erfrischende und immens wichtige Alternative. Ich freue mich auf ihr nächstes Album!
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?
Notre site web utilise des cookies pour offrir à ses lecteurs la meilleure expérience du site web. Dans certains cas, les cookies sont également mis en place par des services tiers. Vous trouverez de plus amples informations dans notre déclaration de protection des données.