Login
Belgique (Wallonie)

Elton John - Jump Up!

Cover Elton John - Jump Up!
LP
Rocket 6302 180
CD
Rocket / Phonogram 800 037-2 (de)
CD
Mercury 0771122

Album

Année:1982
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Dans d'autres pays:
de  Top: 47 / sem.: 10
nl  Top: 26 / sem.: 3
se  Top: 15 / sem.: 5
no  Top: 3 / sem.: 24
nz  Top: 1 / sem.: 27

Tracks

09/04/1982
LP Rocket 6302 180
16/02/1983
CD Rocket / Phonogram 800 037-2 [de] / EAN 0042280003722
Montrer détailsÉcouter tout
1.Dear John
3:28
2.Spiteful Child
4:11
3.Ball & Chain
3:26
4.Legal Boys
3:07
5.I Am Your Robot
4:42
6.Blue Eyes
  3:24
7.Empty Garden
  5:05
8.Princess
4:55
9.Where Have All The Good Times Gone?
3:58
10.All Quiet On The Western Front
6:00
   
05/05/2003
CD Mercury 0771122 (UMG) / EAN 0044007711224
Montrer détailsÉcouter tout
   

Elton John   Discographie / Devenir fan

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Your Song27/02/1971910
Crocodile Rock17/02/1973713
Daniel17/03/19731010
Goodbye Yellow Brick Road12/01/1974471
Believe08/04/1995813
Blessed16/12/1995215
Something About The Way You Look Tonight / Candle In The Wind 199720/09/1997122
I Want Love03/11/2001Tip: 15 
Sorry Seems To Be The Hardest Word (Blue feat. Elton John)25/01/2003423
Are You Ready For Love01/11/2003Tip: 10 
All Of The Lights (Kanye West feat. Various Artists)26/02/2011Tip: 3 
Sad (Elton John vs. Pnau)18/08/2012Tip: 34 
Home Again21/09/2013Tip: 27 
Face To Face (Gary Barlow & Elton John)01/03/2014Tip: 14 
Blue Wonderful13/02/2016Tip 
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
The Very Best Of Elton John08/04/19951713
Made In England08/04/1995519
Love Songs02/12/1995421
The Big Picture04/10/1997315
Aida (Musical / Elton John & Tim Rice)17/04/1999264
Greatest Hits 1970-200221/12/20023024
Peachtree Road27/11/2004742
The Captain & The Kid07/10/2006991
Just Like Belgium - The Definitive Hits07/04/20073418
The Union (Elton John / Leon Russell)06/11/2010912
The Diving Board21/09/20132012
Goodbye Yellow Brick Road05/04/2014714
Wonderful Crazy Night13/02/2016267
Diamonds18/11/20179418
 

Reviews

Moyenne des notes: 4.57 (Reviews: 7)

hisound
Member
****
Die 4 ersten Lieder sind mager, danach steigert sich das Album aber doch noch gehörig.

Southernman
Member
****
Bueno.
21/06/2007 20:37
remember
Member
****
Mit Blue eyes einen ordentlichen Smashhit und die weiteren "Stockerl"-Plätze sind: Princess und All quiet..
Dernière édition: 17/03/2012 17:30
04/04/2007 15:52
Voyager2
Member
*****
Nach seiner Rückkehr im Jahre 1978 (Elton John hatte Anfang 1977 seinen Rückzug aus dem Showgeschäft erklärt, kehrte aber nur ein knappes Jahr später wieder zurück), hatte der gute Elton John einige Alben von sehr unterschiedlicher Qualität auf den Markt gebracht. Da war zunächst das grandiose „A Single Man“ (eines seiner stärksten Werke überhaupt), gefolgt von „Victim Of Love“ (sein mit Abstand miesestes Werk) und die beiden soliden, wenn auch etwas unauffälligen Werke „21 At 33“ und „The Fox“. Was sich schon auf dem 81er Werk abzeichnete, nahm auf dem Folgewerk „Jump Up!“ Konturen an, und zwar die neuerliche Zusammenarbeit mit Bernie Taupin, mit dem Elton in den 70er Jahren all seine großen Hits verfaßt hatte. Zwar hatte er 1978 in Gerry Osbourne einen wirklich guten Texter gefunden, aber halt nur die Texte von Bernie waren es, die den Zauber eines wirklich guten Elton John Songs auszeichnen. Und die neuerliche Zusammenarbeit mit Bernie Taupin sollte dem quirligen Elton John einen zweiten musikalischen Frühling bescheren. Im Jahre 1982 gab es mit Sicherheit wichtigere musikalische Sachen als „Jump Up!“, aber für Leute, denen die damals aktuellen Trends wie New Romantic, New Wave, Post-Punk, New Heavy Metal oder Neue Deutsche Welle nicht zusagten, für den war Elton Johns 17. Studiowerk mit Sicherheit eine willkommene Abwechslung. Zumal es einige Lieder enthält, die an seine besten Zeiten in den 70er Jahren erinnern. Die ersten fünf Stücke „Dear John, „Spitful Child“, „Ball & Chain“, „Legal Boys“ und „I Am Your Robot“ fallen zwar nicht sonderlich auf, bieten aber die gewohnte E.J. Qualität. Dann folgt mit „Blue Eyes“ eine jener butterweichen Balladen, die ihn einst groß gemacht haben. Als Singleauskopplung bescherte „Blue Eyes“ ihm einen internationalen Tophit. Zwar konnte ich mich seinerzeit mit diesem Stück nie so recht anfreunden, trotzdem finde ich, daß gerade dieses Stück über ein hohes Evergreenpotential verfügt. Richtig klasse ist die B-Seite der LP, denn bis auf das etwas unauffällige „Where Have All The Good Times Gone?“ erreicht er hier eine Qualität, die durchaus mit seinen ganz großen Werken wie etwa „Goodbye Yellow Brick Road“ mithalten kann. Das beginnt schon mit dem grandiosen „Empty Garden“, ein trauriges und ergreifendes Lied, das Elton seinen ermordeten Freund John Lennon gewidmet hat. „Empty Garden“ (aus der Feder von Elton und Bernie) gehört meines Erachtens zu den Highlights im Gesamtwerk Elton Johns. Als Singleauskopplung war das Stück seinerzeit nur in den USA ein Hit und das auch nur mäßig erfolgreich. Eigentlich schade, daß eines seiner schönsten Lieder nicht den Erfolg hatte, dem ihm eigentlich zustand. Ebenfalls sehr schön, wenn auch etwas leicht kitschig, ist „Princess“, ein Lied, welches mühelos an seine vielen Lieder der Jahre 1970-1975 anknüpft. Das schon erwähnte „Where Have All The Good Times Gone?“ ist ein grundsolides Lied, das allerdings nicht weiter auffällt. Den Abschluß eines überzeugenden Albums bildet „All Quiet On The Western Front“, ein fast 6 Minuten langes Lied, in dem sich Elton (mit einem Text von Bernie) mit dem 1. Weltkrieg beschäftigt. Zwar klingt dieses Lied mit seinen streckenweise bombastischen Orgeleinlagen etwas pathetisch, ist aber ein ehrlich gemeinter Beitrag zu einem ernsten Thema. Elton John Fans werden die Qualitäten von „Jump Up!“ zu schätzen wissen und es ist eigentlich bedauerlich, daß dieses wirklich gute Album im Gesamtwerk dieses grandiosen Künstler eher ein Schattendasein fristet.
12/03/2004 00:55
southpaw
Member
*****
Sehr schönes Album, interessant, dass die erwähnten besten Songs nicht von Elton Johns Hofschreiber Bernie Taupin, sondern von Gary Osborne getextet wurden.
12/03/2004 00:50
Rewer
Moderator
*****
...sehr gut...
12/03/2004 00:48
LarkCGN
Member
*****
Sehr gutes, zu Unrecht heute übersehenes Album aus dem Jahr 1982. Enthält die beiden Hits "Blue Eyes" und das ergreifende John Lennon-Tribute "Empty Garden" (beide Songs waren Top 15-Hits in den USA). Elton pendelt zwischen flotten Pop/Rock-Nummern (besonders schmissig der Opener "Dear John" oder die Country-Nummer" Ball & Chain") und sachten Balladen... Elton Fans dürften hier einige vergessene Perlen finden.
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?
Notre site web utilise des cookies pour offrir à ses lecteurs la meilleure expérience du site web. Dans certains cas, les cookies sont également mis en place par des services tiers. Vous trouverez de plus amples informations dans notre déclaration de protection des données.