Login
Belgique (Wallonie)

Elton John - Victim Of Love

Cover Elton John - Victim Of Love
LP
Rocket 9103 509 (de,fr)
CD
Rocket / Phonogram 512 881-2
CD
Rocket / Mercury 077 116-2

Album

Année:1979
Download / Stream:
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Dans d'autres pays:
no  Top: 18 / sem.: 2
nz  Top: 44 / sem.: 1

Tracks

15/10/1979
LP Rocket 9103 509 [de,fr]
1979
LP MCA MCA-5104 [us]
05/05/2003
Digitally Remastered - CD Rocket / Mercury 077 116-2 (UMG) / EAN 0044007711620
CD Rocket / Phonogram 512 881-2 / EAN 0731451288128
Montrer détailsÉcouter tout
1.Johnny B. Goode
  8:04
2.Warm Love In A Cold World
  4:30
3.Born Bad
  5:16
4.Thunder In The Night
  4:40
5.Spotlight
  4:24
6.Street Boogie
  3:56
7.Victim Of Love
  4:52
   

Elton John   Discographie / Devenir fan

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Your Song27/02/1971910
Crocodile Rock17/02/1973713
Daniel17/03/19731010
Goodbye Yellow Brick Road12/01/1974471
Believe08/04/1995813
Blessed16/12/1995215
Something About The Way You Look Tonight / Candle In The Wind 199720/09/1997122
I Want Love03/11/2001Tip: 15 
Sorry Seems To Be The Hardest Word (Blue feat. Elton John)25/01/2003423
Are You Ready For Love01/11/2003Tip: 10 
All Of The Lights (Kanye West feat. Various Artists)26/02/2011Tip: 3 
Sad (Elton John vs. Pnau)18/08/2012Tip: 34 
Home Again21/09/2013Tip: 27 
Face To Face (Gary Barlow & Elton John)01/03/2014Tip: 14 
Blue Wonderful13/02/2016Tip 
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
The Very Best Of Elton John08/04/19951713
Made In England08/04/1995519
Love Songs02/12/1995421
The Big Picture04/10/1997315
Aida (Musical / Elton John & Tim Rice)17/04/1999264
Greatest Hits 1970-200221/12/20023024
Peachtree Road27/11/2004742
The Captain & The Kid07/10/2006991
Just Like Belgium - The Definitive Hits07/04/20073418
The Union (Elton John / Leon Russell)06/11/2010912
The Diving Board21/09/20132012
Goodbye Yellow Brick Road05/04/2014714
Wonderful Crazy Night13/02/2016267
Diamonds18/11/20179418
 

Reviews

Moyenne des notes: 2.93 (Reviews: 15)

PeloPonnes
Member
**
Als großer Liebhaber des klassischen Discosounds muss ich sagen, dass bis auf den recht guten Titeltrack für mich hier eigentlich nichts der Rede wert ist. Die Produktion klingt in meinen Ohren auch unglaublich billig und lieblos. Bekannte Muster werden einfallslos kombiniert.

Dino-Canarias
Member
****
Sein berüchtigtes Disco-Album: Nicht nur das mit Abstand
am schlechtesten verkaufte Werk von ihm, sondern wohl
auch das von seinen Fans am meisten gehasste..muss aber
sagen, nach allem, was ich im voraus darüber gehört habe,
hätte ich's wesentlich schlimmer erwartet!

Gute 4.
Dernière édition: 22/03/2015 23:42

hisound
Member
***
Ich liebe Disco-Musik, aber gewiß nicht mit Elton.

Southernman
Member
***
El álbum más decepcionante de Elton John.

LarkCGN
Member
****
Zwischen grottig ("Johnny B. Goode"), trashig ("Warm Love in a Cold World") und gut ("Victim of Love") ist alles vertreten. Gilt vielen, wie wir auch hier sehen können, als sein umstrittenstes Werk. Die Produktion von Pete Bellotte wurde schon damals massiv kritisiert und kann sich wenn man mal ganz ehrlich ist überhaupt nicht mit jenen Künsten von Giorgio Moroder messen. Insgesamt ein Relikt seiner Zeit, das Hardcore-Elton-John- oder 70s-Disco-Fans wie mir auf bizarre Art und Weise noch Spaß bereitet.

Zipel
Member
****
Ein typisches Discoalbum dieser Zeit, so schlecht nun auch wieder nicht, nicht so hervorragend wie so viele andere Elton-John-Scheiben. Er hat es eben probiert. Dazu gehört ja auch etwas Mut.
Die beiden Seiten meiner (amerikanischen) LP-Ausgabe sind übrigens durchgehend gemixt.

meikel731
Member
*
Sorry, aber das is' nun wirklich Disco-Müll.

Bette Davis Eye
Member
*****
Hervorrangendes Disco-Album, exzellent von Pete Bellotte produziert. Bis auf den Totalausfall "Johnny B. Goode" und dem etwas montonen "Born Bad" sind hier wirklich nur Knaller enthalten. Das ganze erinnert mich auch etwas an die ebenfalls viel gescholtenen Disco-Alben von Cher aus der Zeit. 5+

remember
Member
****
im Bereich von 3.5, die beiden letzten Songs (Street Boogie und insbesonders der Titletrack) sind schon noch gelungen.
#35 USA

Derrick
Member
*
Im Bereich von 1,5 - ich runde hier jedoch ab...
20/11/2007 14:41
öcki
Member
*
Oh Elton - tu uns allen das nie wieder an. (Anmerkung: Hat er auch nie wieder).
01/01/2007 18:44
Rewer
hitparade.ch
****
...gut...
26/08/2006 18:36
mark1971
Member
***
Before and after, Elton has better album, Unfortunately the 80s years was a bad period for the music...
07/04/2005 16:16
southpaw
Member
***
Unbedingt "in" sein wollen, wäre ein anderer Erklärungsversuch. Sicherlich sein schwächstes Album mit richtigem Einheitsbrei, doch was zählt das im Vergleich zu seinem Gesamtwerk?
07/04/2005 16:10
Voyager2
Member
**
Discosound hieß das Zauberwort Ende der 70er in der internationalen Musikszene. Diese künstliche Musikrichtung beherrschte in den Jahren 1978/79 die internationalen Hitparade. Neben den echten Cracks der Szene ließen es sich viele Vertreter aus der Rockmusik nicht nehmen, auch mal eine Discoscheibe aufzunehmen bzw. Elemente dieser Richtung aufzunehmen. Ob z.B. Rod Stewart, Blondie oder Kiss – am Discosound kam zu jener Zeit kein Topstar bzw. Topgruppe dran vorbei. Immerhin ließ sich damit eine Menge Geld verdienen. Da dachte sich der gute Elton John, was die können, kann ich schon lange und produzierte mit Giorgio Moroders Partner Pete Bellotte „Victim Of Love“. Eine Elton John Scheibe ist es trotzdem nicht, eher ein Produkt der Studioband von Giorgio Moroder und Pete Bellotte. Da Elton John der bekannteste Name der an dieser Produktion Beteiligten war, erschien „Victim Of Love“ eben als Elton John Album. Wahrscheinlich war Elton von dem Produkt selber nicht sonderlich angetan, denn bei den Coverfotos auf Vor- und Rückseite muß man schon genauer hinschauen, um den guten Elton John zu erkennen. Von den 7 Stücken sind eigentlich nur zwei halbwegs gelungen und zwar „Thunder In The Night“ und das Single ausgekoppelte und in den USA mäßig erfolgreiche „Victim Of Love“. Der Rest ist unterste Schublade, von denen die Discoversion von Chuck Berrys „Johnny B. Goode“ schon eine echte Frechheit darstellt. Immerhin stammt keines der Stücke aus der Feder von Elton (bis eben auf Chuck Berrys „Johnny B. Goode“ stammen sie alle von Pete Bellotte und seinen Partnern), trotzdem muß er sich fragen lassen, warum er sich für eine derart peinliche und billige Produktion hergeben hat (wollte er die ihm zustehenden Einamen aus dieser Produktion in seinen Fußballverein FC Watford investieren?). Das eine Produktion mit einem Topproduzenten aus dem Bereich der Tanzmusik auch äußerst gelungen und mitreißend sein kann, bewies er im gleichen Jahr mit „The Thom Bell Session“ (mit dem US Top 10 Hit „Mama Can’t Buy You Love“). Jedem, der sich für die Elton John Musik der 70er Jahre interessiert, kann man nur raten, die Finger von „Victim Of Love“ zu lassen.
Dernière édition: 22/11/2018 11:58
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?
Notre site web utilise des cookies pour offrir à ses lecteurs la meilleure expérience du site web. Dans certains cas, les cookies sont également mis en place par des services tiers. Vous trouverez de plus amples informations dans notre déclaration de protection des données.