Login
Belgique (Wallonie)

Neil Young - After The Gold Rush

Cover Neil Young - After The Gold Rush
CD
Reprise 7599-27243-2

Album

Année:1970
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Dans d'autres pays:
nl  Top: 1 / sem.: 20
no  Top: 17 / sem.: 7

Tracks

21/09/1970
LP Reprise REP 44 088
CD Reprise 7599-27243-2 (Warner) / EAN 0075992724326
Montrer détailsÉcouter tout
1.Tell Me Why
2:55
2.After The Gold Rush
  3:41
3.Only Love Can Break Your Heart
  3:07
4.Southern Man
  5:29
5.Till The Morning Comes
1:19
6.Oh, Lonesome Me
3:48
7.Don't Let It Bring You Down
  2:55
8.Birds
2:30
9.When You Dance I Can Really Love
3:38
10.I Believe In You
3:21
11.Cripple Creek Ferry
1:31
   
31/07/2009
CD Warner Bros. 9362497901 (Warner) / EAN 0093624979012
Montrer détailsÉcouter tout
   
25/06/2010
LP Warner Bros. 9362497866 (Warner) / EAN 0093624978664
Montrer détailsÉcouter tout
   

Neil Young   Discographie / Devenir fan

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Woodstock (Crosby, Stills, Nash & Young)25/07/1970491
Helpless (Crosby, Stills, Nash & Young)25/07/1970
Carry On (Crosby, Stills, Nash & Young)29/01/1972481
Teach Your Children (Crosby, Stills, Nash & Young)29/01/1972
Heart Of Gold15/04/19721711
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Mirror Ball15/07/1995199
Broken Arrow (Neil Young with Crazy Horse)06/07/1996214
Are You Passionate?20/04/2002462
On The Beach23/08/2003372
Greendale (Neil Young & Crazy Horse)30/08/2003106
Greatest Hits04/12/2004862
Prairie Wind08/10/2005306
Living With War27/05/2006396
Chrome Dreams II03/11/2007405
Fork In The Road11/04/2009485
Le Noise02/10/2010245
A Treasure (Neil Young / International Harvesters)25/06/2011891
Americana (Neil Young & Crazy Horse)09/06/20122314
Psychedelic Pill (Neil Young / Crazy Horse)03/11/20122014
Live At The Cellar Door14/12/20131565
A Letter Home31/05/20144210
CSNY 1974 (Crosby, Stills, Nash & Young)12/07/20145610
Storytone08/11/20144712
The Monsanto Years (Neil Young + Promise Of The Real)04/07/20153210
Bluenote Café (Neil Young and Bluenote Café)21/11/2015546
Earth (Neil Young + Promise Of The Real)02/07/2016386
Peace Trail17/12/2016617
Hitchhiker16/09/2017139
The Visitor (Neil Young + Promise Of The Real)09/12/2017874
Paradox (Neil Young + Promise Of The Real)28/04/20181142
Roxy - Tonight's The Night Live05/05/2018793
Songs For Judy08/12/20181004
Déjà Vu (Crosby, Stills, Nash & Young)12/01/20191841
Tuscaloosa (Neil Young + Stray Gators)15/06/2019303
 

Reviews

Moyenne des notes: 5.08 (Reviews: 12)

rhayader
Member
*****
Steht für mich auf etwa derselben Qualitätsstufe wie 'Harvest'. Überragend für mich 'Southern Man', eigentlich zusammen mit 'When You Dance You Can Really Love' der einzig richtig rockige Song auf dem Album. Daneben ebenfalls großartig der Titeltrack, mit welchem die Band 'Prelude' einen bescheidenen Hit einfahren konnte und das charismatische 'Only Love Can Break Your Heart', das in USA 1970 bis auf #33 der Singlecharts kam.
Ein Album, das ich in letzter Zeit wieder sehr oft gehört habe. Einfach zeitlos gut.
Das Album kam 1970 bis auf #7 in UK und #8 in den Staaten.
Meine Bewertung: 5+

Monkeyman
Member
******
Gegenüber dem Vorgängeralbum "Everybody Knows..." fällt "After The Goldrush" eine ganz winzige Nuance ab. Schuld daran sind ein paar überflüssige Füller wie "Only Love Can Break Your Heart", "Till The Morning Comes", das weinerliche "Oh, Lonesome Me" und "Don't Let It Bring You Down". Keiner der genannten Songs ist schlecht, aber sie sind leider nur gehobenes Mittelmaß. Dafür enthält das Album aber auch ein paar unübertreffliche Kracher. Allen voran der wunderschöne Titelsong "After The Goldrush", der epische "Southern Man", die verträumten "Birds" und "I Believe In You" usw. Auch wenn, das Album ein paar verzichtbare Lückenfüller enthält, schaffen es letztgenannte Songs "After The Goldrush" zu einem großartigen, unverzichtbaren Album zu machen.

Kanndasdennsein
Member
****
Mein Lieblingsalbum wird es wohl nie werden, genausowenig wie Neil Young mein Favorit wird.
Dennoch gibt es Lieblingssongs auf dem Album:
1. Tell Me Why
2. Don't Let It Bring You Down

musikmannen
Member
******
Great

LarkCGN
Member
*****
Wunderbares Album von Neil, dass sicher nicht so ausgefeilt und aufwendig geraten ist wie der Nachfolger "Harvest", aber trotzdem tolle Musik zwischen Folk, Rock und Country bietet. Besonders die wehmütigen Balladen sind ganz stark und bieten ideale Vorlagen für geniale Cover-Versionen. Denn stimmlich war/ist Neil nicht so gesegnet, stört hier aber weniger. Klare 5 Punkte!
21/01/2008 21:31
Dietmar1968
Member
******
Damals war´s nicht so mein Fall, aber aus heutiger sicht, genial.
03/11/2007 14:56
Homer Simpson
Member
******
in den USA wird die LP heute noch vergöttert. In Europa waren die Reaktionen etwas dezenter.
02/06/2007 12:22
remember
Member
****
Definitiv eine seiner drei wichtigsten Werke!
US #8
#71 in der ewigen Besteliste vom Rolling Stone.
Dernière édition: 13/10/2011 15:08
23/11/2006 20:40
Philo
Member
****
tolle musik...knapp keine fünf
03/05/2006 17:28
Trille
Member
****
Gutes Album von Neil, aber im Vergleich zu Harvest und z.B. Rust Nver Sleeps doch eher harmlos und bieder geraten.
18/10/2005 00:32
southpaw
Member
*****
Sicher ein Meilenstein, kommt aber nicht an "Déjà Vu" (mit Crosby, Stills & Nash) oder an "Harvest" ran.

Eher Folk als Rock in weiten Teilen.
15/10/2005 12:26
elton
Member
******
Absolut geniale Scheibe. Gehört laut Rolling Stone(USA) zu den 50 wichtigsten CD`s der Geschichte.
Country-Rock vom feinsten
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?
Notre site web utilise des cookies pour offrir à ses lecteurs la meilleure expérience du site web. Dans certains cas, les cookies sont également mis en place par des services tiers. Vous trouverez de plus amples informations dans notre déclaration de protection des données.