Login
Belgique (Wallonie)

Slayer - Christ Illusion

Cover Slayer - Christ Illusion
Cover
Cover Slayer - Christ Illusion
Cover

Album

Année:2006
Label:WARNER BROS.
Distributeur:WARNER
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Entrée:19/08/2006 (Position 48)
Dernière semaine:16/09/2006 (Position 78)
Top:48 (1 semaine)
Chartrun:
Semaines:5
Place dans le classement général:4844 (704 points)
Dans d'autres pays:
ch  Top: 11 / sem.: 6
de  Top: 2 / sem.: 7
at  Top: 6 / sem.: 7
fr  Top: 52 / sem.: 5
nl  Top: 8 / sem.: 7
be  Top: 19 / sem.: 9 (V)
  Top: 48 / sem.: 5 (W)
se  Top: 4 / sem.: 5
fi  Top: 2 / sem.: 6
no  Top: 10 / sem.: 4
dk  Top: 14 / sem.: 1
it  Top: 18 / sem.: 8
au  Top: 9 / sem.: 3
nz  Top: 10 / sem.: 3

Tracks

04/08/2006
CD American 9362-44300-2 (Warner) / EAN 0093624430025
19/01/2007
LP Warner 9362443001 (Warner) / EAN 0093624430018
19/06/2009
CD American 88697125742 (Sony) / EAN 0886971257427
07/05/2013
CD American 0602537330454 (UMG) / EAN 0602537330454
Montrer détailsÉcouter tout
1.Flesh Storm
  4:14
2.Catalyst
  3:07
3.Skeleton Christ
  4:22
4.Eyes Of The Insane
  3:23
5.Jihad
  3:31
6.Consfearacy
  3:07
7.Catatonic
  4:54
8.Black Serenade
  3:16
9.Cult
  4:40
10.Supremist
  3:51
   
20/07/2007
CD American Beat 88697133362 (Sony BMG) / EAN 0886971333626
Montrer détailsÉcouter tout
   

Slayer   Page d'artiste

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Undisputed Attitude15/06/1996444
God Hates Us All22/09/2001362
Christ Illusion19/08/2006485
World Painted Blood14/11/2009403
The Big 4 - Live From Sofia, Bulgaria (Metallica / Slayer / Megadeth / Anthrax)13/11/2010732
Repentless19/09/2015716
 

Reviews

Moyenne des notes: 4.58 (Reviews: 12)

DerMeister
Member
*****
durchgehend gut
Dernière édition: 13/06/2009 08:03

remember
Member
****
besserer DS, nichts was an die glorreichen tage hinweist..
03/01/2008 12:30
soia
Member
******
endlich mal wieder ein anständiges SLAYER ALBUM!!!
22/09/2007 14:30
Philgood
Member
****
Ist zwar durchaus solide, kommt aber um Längen nicht mehr an ihr Frühwerk ran....
25/06/2007 19:27
Nightwolf
Member
*****
KILLT und SPLATTERT so dahin, gutes album
Dernière édition: 25/06/2007 19:27
20/04/2007 21:35
Homer Simpson
Member
*****
Die schlechten Kritiken kann ich nicht verstehen. Ich bin zwar kein Metal Experte aber das halte ich für ein solides gut rockendes Album.
22/09/2006 21:46
böhse
Member
*****
Endlich wieder mal ein leiwandes Album. 5
08/09/2006 22:52
viop
Member
*****
Diese CD ist wirklich gut gelungen !
08/09/2006 09:11
ad.K
Member
*****
um es vorweg zu nehmen ich bin nur von den Texten und der Einstellung zur Sache, sprich den Herren Hannemann und King wiedereinmal peinlich berührt.

nun zum Sound:

Slayer haben ihren Zenith wohl erreicht, weil auch auf dieser neuen Scheibe die Ueberraschungen fast gänzlich ausbleiben.

Allerdings haben die Mehrheit der neuen Songs auf Christ Illusion immer noch eine stets relativ hohe Qualität.
auch prod. technisch ....wie auch spielerisch
die Gitarren von King u. Hannemann sind tight wie sau.
und Lombardo ist ein Garant für gutes Drumming..
und Arayas shouting ist immernoch deftig und eigen.


ok die texte sind wiedermal für die Katz...(deren Redneck u. od. Antichrist allüren werden immer peinlicher).
aber der Sound ist überweite Strecken gut.

eine 4.7 aufgerundet auf eine gutmütige 5 weil es Slayer ist!(und ich immer noch Fan bin.
Slayer haben immerhin diesen Sound mitbegründet.
--
--später wenn ich Bock habe werd ich jeder einzelne Song auf" Christ illusion" bewerten.
Gruss an Pillermaik


05/09/2006 13:35
pillermaik
Member
***
Ich bin so richtig enttäuscht von diesem Album... Dass man Genie Dave Lombardo wieder an Bord geholt hat war die beste Entscheidung die "Slayer" je gefällt haben und ein absolut geiles Vorzeichen - der Typ ist der Wahnsinn. Nur muss man ihm auch entsprechende Riffs geben, in denen er sein drumming einbeten kann. Es fällt auf, dass hier sehr viel Material von Obergorilla und Stinkstiefel Kerry King verbraten wurde; lächerliche Lyrics sowie auch Riffs. Und die Riffs sind einfach nicht genügend. Sie erzeugen nicht diese Magie und Kraft, wie sie es 1985 - 1990 noch taten (Hell awaits bis Seasons in the abyss).

Die Quervergleiche zu ihren 80er Glanztaten halte ich für ungerechtfertigt, da ist mittlerweile mehr Nu-Metal oder Hardcore drin - auch was Arayas Gesangslinien angeht - als Thrashmetal. Klar klingt das noch immer nach "Slayer", sind ja auch alle 4 Männer von damals am Start und das Album beinhaltet sogar gute Momente (Flesh storm, Eyes of the insane..), doch insgesamt ist alles sehr platt, ziemlich uninspiriert (auch Lombardos drumming) und halt auch textlich ein Tiefflieger... Nichts neues bei "Slayer" aber mit "Skeleton Christ" und "Cult" haben sie ihr textliches Niveau mal wieder selber unterboten, das ist im Jahr 2006 von über 40 jähigen Männern einfach nur noch peinlich.

Waren früher zwei Songs auf einem Album mässig und der Rest stark, kann man sich heute zwei anhören und der Rest enttäuscht. Die Scheibe kann ich nicht empfehlen, da sie zu leblos, zu uninspieriert und zu platt rüberkommt. Songs wie "South of heaven", "Expendable youth", "Spill the Blood", "Seasons in the abyss", "Raining blood" oder gar "The Anti-Christ" hätte dem Album mehr als gut getan. Ein echter Killer ist hier nicht zu hören.

Für Neueinsteiger mag die Scheibe vielleicht ok sein - für Fans der Band, die deren Musik seit beinahe 20 Jahre lieben und die feinen Unterscheide raushören, ist das schlichtweg ungenügend was "Slayer" 2006 hiermit abliefern, selbst wenn die Platte im Regal neben "Reign in blood", "South of heaven" und "Seasons in the abyss" klasse aussieht, da das Coverartwork wieder Larry Caroll gestaltet hat - dies ist die vielleicht einzige wirkliche Parallele zu den Releases der 80er.
18/08/2006 09:41
Blackbox!
Member
***
Na ja, wird sich wohl schnell aus den Top 100 verabschieden.
Aber es gibt schlimmeres, Crazy Frog lässt grüssen.
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?
Notre site web utilise des cookies pour offrir à ses lecteurs la meilleure expérience du site web. Dans certains cas, les cookies sont également mis en place par des services tiers. Vous trouverez de plus amples informations dans notre déclaration de protection des données.