Login
Belgique (Wallonie)

Neil Young - Pocahontas

Chanson

Année:1979
Musique/Texte:Neil Young
Producteur:David Briggs
Neil Young
Tim Mulligan
Reprises:Emily Loizeau
Emily Loizeau avec Olivier Koundouno
Download / Stream:
Hit-parade personnel:Ajouter au hit-parade personnel

Charts

Non classé.

Disponible sur

VersionDuréeTitreLabel
Numéro
Format
Medium
Date
3:11Rust Never SleepsReprise
K 54 105
Album
LP
1979
Unplugged5:06UnpluggedWarner Bros.
9362-45310-2
Album
CD
11/06/1993
Version Hitchhiker3:26HitchhikerReprise
9362-49113-8
Album
CD
08/09/2017
Live 19763:49Songs For JudyShakey Pictures / Reprise
9362-49037-8
Album
CD
30/11/2018

Neil Young   Discographie / Devenir fan

Singles - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Woodstock (Crosby, Stills, Nash & Young)25/07/1970491
Helpless (Crosby, Stills, Nash & Young)25/07/1970
Carry On (Crosby, Stills, Nash & Young)29/01/1972481
Teach Your Children (Crosby, Stills, Nash & Young)29/01/1972
Heart Of Gold15/04/19721711
 
Albums - Ultratop
TitreEntréeTopsem.
Mirror Ball15/07/1995199
Broken Arrow (Neil Young with Crazy Horse)06/07/1996214
Are You Passionate?20/04/2002462
On The Beach23/08/2003372
Greendale (Neil Young & Crazy Horse)30/08/2003106
Greatest Hits04/12/2004862
Prairie Wind08/10/2005306
Living With War27/05/2006396
Chrome Dreams II03/11/2007405
Fork In The Road11/04/2009485
Le Noise02/10/2010245
A Treasure (Neil Young / International Harvesters)25/06/2011891
Americana (Neil Young & Crazy Horse)09/06/20122314
Psychedelic Pill (Neil Young / Crazy Horse)03/11/20122014
Live At The Cellar Door14/12/20131565
A Letter Home31/05/20144210
CSNY 1974 (Crosby, Stills, Nash & Young)12/07/20145610
Storytone08/11/20144712
The Monsanto Years (Neil Young + Promise Of The Real)04/07/20153210
Bluenote Café (Neil Young and Bluenote Café)21/11/2015546
Earth (Neil Young + Promise Of The Real)02/07/2016386
Peace Trail17/12/2016617
Hitchhiker16/09/2017139
The Visitor (Neil Young + Promise Of The Real)09/12/2017874
Paradox (Neil Young + Promise Of The Real)28/04/20181142
Roxy - Tonight's The Night Live05/05/2018793
Songs For Judy08/12/20181004
Déjà Vu (Crosby, Stills, Nash & Young)12/01/20191841
Tuscaloosa (Neil Young + Stray Gators)15/06/2019303
 

Reviews

Moyenne des notes: 5 (Reviews: 11)

pwill
Member
*****
Hochinteressant, dieser Song aus dem Jahr 1976, dessen erste (Demo-)Aufnahme auf "Hitchhiker" erscheinen sollte, dessen erste offizielle Veröffentlichung aber auf dem 1979er Album "Rust Never Sleeps" erfolgte...

Aurora borealis, the icy sky at night
Paddles cut the water in a long and hurried flight
From the white man to the fields of green
And the homeland we've never seen.

They killed us in our tepee and they cut our women down
They might have left some babies cryin' on the ground
But the firesticks and the wagons come
And the night falls on the setting sun.

They massacred the buffalo kitty-corner from the bank
The taxis run across my feet and my eyes have turned to blanks
In my little box at the top of the stairs with my Indian rug and a pipe to share.

I wish a was a trapper, I would give thousand pelts
To sleep with Pocahontas and find out how she felt
In the mornin' on the fields of green
In the homeland we've never seen.

And maybe Marlon Brando will be there by the fire
We'll sit and talk of Hollywood and the good things there for hire
And the Astrodome and the first tepee
Marlon Brando, Pocahontas and me
Marlon Brando, Pocahontas and me
Pocahontas.

Pocahontas, zum einen, ist eine Legende in der amerikanischen Geschichte, die Tochter eines Indianerhäuptlings in Virginia.
Sie setzte sich für die friedliche Koexistenz mit den Weißen ein, soll sogar einem weißen Siedler, John Smith das Leben gerettet haben.

Der Song von Neil Young setzt cineastisch ein mit einem Nordlichthimmel unter dem einige Indianer sich flüchtend in Kanus absetzen in Richtung Heimat, die sie nie kennen gelernt haben.
Hier beginnt schon der erste Moment des Stutzens, denn die Indianer waren doch in Amerika zu Hause...
Die zweite Strophe gibt Klarheit. Sie liefert ein sehr suggestives Bild der grausamen Zerstörung, die der weiße Mann unter den Native Americans unzählige Male angerichtet haben dürfte.
In der dritten Strophe kippt der Song ins Surreale. Momente aus Neil Youngs Biographie (Kindheit?) mischen sich hinein, und in der 4. Strophe der Wunsch als Trapper mit Pocahontas zu schlafen (sic!) um zu sehen, wie sie (sich) fühlt, allerdings in ihrer Heimat, die sie nie kennen gelernt hat.
Dann wird es endgültig absurd oder meinetwegen noch surrealer, weil er mit ihr und Marlon Brando - der ein ausgewiesener Bewunderer der Native Americans ist - beim Lagerfeuer sitzen möchte, um über Hollywood zu sprechen.

Irgendwie wird man den Verdacht nicht los, dass wohl Träume oder Drogenphantasieen dem Song hier Pate gestanden haben. Neil Young bietet den Song akustisch dar, auch auf "Rust Never Sleeps" kommen erst nach und nach rhythmisch verstärkende Instrumente hinein.

Für mich persönlich keiner von Neil Youngs Top 10, aber wohl doch einer der besseren Songs von Young.


Monkeyman
Member
******
Einer meiner persönlichen Favorieten. Ich liebe diesen Song ohne wenn und aber.

James Egon
Member
*****
So liebe ich ihn.

musikmannen
Member
******
Great

ulver657
Member
****
sehr schönes Lied. melancholisch... 4.5

fleet61
Member
*****
... das ist Neil Young, wie ich ihn hören will ...

Silvaheart
Member
******
Ja, anscheinend leider wirklich unter "ferner liefen ..."
... wobei das definitiv schade und auch wirklich unangebracht ist ... denn dieses Meisterwerk hätte es, wäre es auf "Harvest" gewesen gewiss bei weitem mehr Aufmerksamkeit bekommen ...

Ein gar wunderbar melancholisches Stück mit tollen Gitarren, Neil mal zweistimmig und diesem Text aus einer anderen Welt ...

Fantastic music for past dreamers ...

So Long
Silvaheart
12/02/2008 08:59
remember
Member
****
Ein rares Highlight auch bei Unplugged..
Dernière édition: 20/08/2012 20:49
17/12/2007 19:21
Homer Simpson
Member
******
Einer seiner besten Titel. Anscheinend hier so gut wie unbekannt.
01/09/2007 18:30
Lutz2366
Member
****
Etwas zu melancholisch.
25/03/2006 07:32
Trille
Member
****
Guter Song von seinem '79er Album "Rust Never Sleeps".
Ajouter une review
Belgique (Flandre) Allemagne Australie Autriche Danemark Espagne Finlande France Italie Norvège Nouvelle-Zélande Pays-Bas Portugal Suède Suisse
nederlandsenglish
LOGIN
MOT DE PASSE
Mot de passe oublié?
Notre site web utilise des cookies pour offrir à ses lecteurs la meilleure expérience du site web. Dans certains cas, les cookies sont également mis en place par des services tiers. Vous trouverez de plus amples informations dans notre déclaration de protection des données.