Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

PJ Harvey - Uh Huh Her

Cover PJ Harvey - Uh Huh Her
Cover

Album

Jaar:2004
Label:ISLAND
Distributeur:UNIVERSAL
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

Binnenkomst:05/06/2004 (Positie 56)
Laatste week notering:14/08/2004 (Positie 97)
Piekpositie:16 (1 week)
Chartrun:
Aantal weken:11
Positie aller tijden:3035 (1724 Punten)
Alternatieve albums:05/06/2004 / Piek: 9 / Weken: 10
In de landen:
ch  Piek: 17 / Weken: 8
de  Piek: 36 / Weken: 3
at  Piek: 33 / Weken: 5
fr  Piek: 10 / Weken: 17
nl  Piek: 23 / Weken: 5
be  Piek: 16 / Weken: 11 (V)
  Piek: 31 / Weken: 9 (W)
se  Piek: 14 / Weken: 6
fi  Piek: 14 / Weken: 3
no  Piek: 6 / Weken: 4
dk  Piek: 11 / Weken: 3
it  Piek: 17 / Weken: 6
pt  Piek: 17 / Weken: 3
au  Piek: 14 / Weken: 4

Tracks

28/05/2004
CD Island 986 671-2 (UMG) / EAN 0602498667118
Toon detailsAlles beluisteren
1.The Life And Death Of Mr. Badmouth
  4:54
2.Shame
  2:33
3.Who The Fuck?
  2:09
4.The Pocket Knife
  3:44
5.The Letter
  3:23
6.The Slow Drug
  3:25
7.No Child Of Mine
  1:08
8.Cat On The Wall
  3:04
9.You Come Through
  2:48
10.It's You
  4:14
11.The End
  1:23
12.The Desperate Kingdom Of Love
  2:44
13.Seagulls
  1:11
14.The Darker Days Of Me & Him
  4:34
   

PJ Harvey   Artiestenpagina

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Down By The Water25/03/1995501
The Wheel06/02/2016Tip 
The Orange Monkey30/04/2016Tip 
An Acre Of Land (PJ Harvey & Harry Escott)03/03/2018Tip 
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
To Bring You My Love01/04/1995517
Is This Desire?03/10/199884
Stories From The City, Stories From The Sea04/11/20003510
Uh Huh Her05/06/20041611
The Peel Sessions: 1991-200411/11/2006464
White Chalk29/09/2007129
A Woman A Man Walked By (PJ Harvey & John Parish)04/04/2009119
Let England Shake19/02/2011418
The Hope Six Demolition Project23/04/2016329
 

Reviews

Puntengemiddelde: 4.29 (Reviews: 7)

Rewer
hitparade.ch
***
...nichts für mich...

fabio
Member
*****
cool

DerMeister
Member
******
Unheimlich unterbewertet

remember
Member
****
Ein ziemlich gutes Album, was ohne die 3 minimalen einminütigen Beiträgen (insbesonders Seagulls) vielleicht sogar die 4.5 erreicht hätte.
Who the fuck ist der herausragendste Song und der einzige der es aus diesem Album verdient in die Best-of Liste aufgenommen zu werden.

Und kommerziell ist eher ein Fremdwort für Polly.
#12 in UK
Laatst gewijzigd: 17/09/2013 10:06

Wildwind
Member
****
Interessante Momente wechseln sich mit eher Belanglosem ab. "To Bring You My Love" gefällt mir besser!
18/11/2006 16:34
variety
Member
***
Mir gefällt eben die kommerziellere Seite von ihr besser. Deshalb gibts nur 3+* von mir. Anspieltipps: The Desperate Kingdom Of Love, You Come Through, It's You oder The Darker Days Of Me & Him.
04/11/2006 11:57
mutzpunter
Member
*****
Es war eigentlich schon fast zu erwarten, dass nach dem eingängingen, schon beinahe kommerziellen "Stories..." wieder eine Knacknuss folgt. Mein vorläufiges Fazit ist, dass das ein interessantes Album mit einigen starken Songs ist, dass man aber insgesamt nicht zu ihren besten Werken zählen kann. Und es ist eindeutig ein Album, das man hören sollte, wenn nicht gerade die Sonne ins Wohnzimmer scheint.

Der Opener "The Life & Death Of Mr. Badmouth" gefällt mir sehr gut mit diesem Wechsel aus kantigen Gitarrenriffs und der schönen Melodie, die immer wieder durchschimmert. Auch "Shame" vermag zu überzeugen. "Who The Fuck?" ist interessanter Krach, "Pocket Knife" etwas gar gleichförmig. "The Letter" ist wieder ein Highlight, "The Slow Drug" gespenstisch. "No Child Of Mine" ist ein Fragment, kein Song. "Cat On The Wall" geht ab, bleibt aber an der Oberfläche. "You Came Through" ist wieder ganz stark, intensiver Gesang, coole Percussions. Bei "It's You" sind die verzerrten Bassläufe das Interessanteste (erinnern an "Electric Light" vom "Is This Desire?"-Album). Das Instrumental "The End" ist sehr kurz und hübsch. "The Desperate Kingdom Of Love" erinnert mich verblüffend an U2's "All I Want Is You" (soll keine Unterstellung sein!). Und dann 1:11 min Möwengeschrei - hihi, warum nicht? ;-) Beim schönen Album-Closer "The Darker Days Of Me & Him" lohnt es sich, genauer auf den Text zu achten.

Natürlich kann sie sich nicht dauernd neu erfinden, und es ist nicht alles erstklassig. Die ruhigen Songs sind für mich die stärksten. Die lauten Sachen rumpeln etwas zu ähnlich und in allzu bekannter Manier daher. Das Album klingt zudem, als ob es bereits vor der Fertigstellung veröffentlicht wurde - ob gewollt oder nicht.

Nichtsdestotrotz ist PJ Harvey eine nach wie vor erfrischende und immens wichtige Alternative. Ich freue mich auf ihr nächstes Album!
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.