Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

Judas Priest - Nostradamus

Cover Judas Priest - Nostradamus
CD
Columbia 88697 315592
Cover Judas Priest - Nostradamus
Cover

Album

Jaar:2008
Label:COLUMBIA
Distributeur:SONY BMG
Download / Stream:
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

Binnenkomst:21/06/2008 (Positie 95)
Laatste week notering:05/07/2008 (Positie 84)
Piekpositie:79 (1 week)
Chartrun:
Aantal weken:3
Positie aller tijden:6811 (345 Punten)
In de landen:
ch  Piek: 12 / Weken: 5
de  Piek: 5 / Weken: 11
at  Piek: 13 / Weken: 8
fr  Piek: 38 / Weken: 4
nl  Piek: 38 / Weken: 3
be  Piek: 79 / Weken: 3 (V)
  Piek: 50 / Weken: 1 (W)
se  Piek: 5 / Weken: 9
fi  Piek: 3 / Weken: 11
no  Piek: 12 / Weken: 2
dk  Piek: 17 / Weken: 2
it  Piek: 26 / Weken: 4
es  Piek: 26 / Weken: 6
au  Piek: 17 / Weken: 2
nz  Piek: 31 / Weken: 1

Tracks

13/06/2008
CD Columbia 88697 315572 (Sony BMG) / EAN 0886973155721
Toon detailsAlles beluisteren
   
13/06/2008
CD Columbia 88697 315582 (Sony BMG) / EAN 0886973155820
Toon detailsAlles beluisteren
   
13/06/2008
CD Columbia 88697 315592 (Sony BMG) / EAN 0886973155929
Toon detailsAlles beluisteren
CD 1:
1.Dawn Of Creation
  2:31
2.Prophecy
  5:26
3.Awakening
  0:52
4.Revelations
  7:05
5.The Four Horsemen
  1:35
6.War
  5:04
7.Sands Of Time
  2:36
8.Pestilence And Plague
  5:08
9.Death
  7:33
10.Peace
  2:21
11.Conquest
  4:42
12.Lost Love
  4:28
13.Persecution
  6:34
CD 2:
1.Solitude
  1:22
2.Exiled
  6:32
3.Alone
  7:50
4.Shadows In The Flame
  1:10
5.Visions
  5:24
6.Hope
  2:09
7.New Beginnings
  4:56
8.Calm Before The Storm
  2:05
9.Nostradamus
  6:43
10.Future Of Mankind
  8:29
   

Judas Priest   Artiestenpagina

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Angel Of Retribution05/03/2005376
Nostradamus21/06/2008793
Screaming For Vengeance15/09/20121731
Redeemer Of Souls19/07/20142511
Defenders Of The Faith14/03/2015854
Battle Cry02/04/2016784
Turbo11/02/20171082
Firepower17/03/2018522
 

Reviews

Puntengemiddelde: 4.6 (Reviews: 10)

Widmann1
Member
****
Schon was Besonderes. Manche Songs könnten musikalisch, melodisch ausgefeilter sein, zudem stören mich die meist ruhigen Zwischenspiele.

remember
Member
****
4.4 mein exakter D/S, darf man als gelungen bezeichnen, öfters hat man das Gefühl Iron Maiden zu hören, vorallem der Sänger klingt nicht wie gewohnt (sprich, er singt ja richtig, und das sogar gut!).
Fazit: klassischer Metal der wirklich gut mit Piano, Streicher und Orchestereinlagen harmoniert, was wiederum der Atmosphäre zugute kommt..

DerMeister
Member
*****
super

kasperli
Member
*****
Als alten JP-Fan hat mich Nostradamus auch eher überrascht. Nach anfänglicher Skepsis habe ich nun die CD doch noch gekauft und wurde nicht enttäuscht. Bereits nach dem zweiten Hinhören kann ich dieses Werk als mehrheitlich gelungen bezeichnen. Die positive Ueberraschung: Halford tönt in allen Stimmlagen besser denn je.

Blackbox!
Member
*****
Absolutes Top Album,die kurzen Stücke zwischendurch müssten nicht unbedingt sein.Trotzdem überzeugt mich diese Scheibe absolut!
08/07/2008 23:48
ACDCfan
Member
******
Ich finde es eine gute idee und sie wurde super umgesetzt

es hat von super balladen bis zu richtigem Judas Priest Heavy Metal alles dabei!!

genial
04/07/2008 14:22
Trille
Member
****
Das erste Konzeptalbum von Judas Priest, dafür ist es gemessen an anderen Konzeptalben rundherum gelungen. Ich bin aber kein Freund von Konzeptalben. Statt eines neuen Heavy-Metal Albums, welches ich mir gewünscht hätte, ist dies mehr eine Oper oder ein Musical geworden. Lediglich der Abschlußsong "Future Of Mankind" kann sich mit ihren alten Klassikern messen.
#3 in CRO und CZE, #5 in GER, #9 in Can, #11 in den USA, #12 in HUN, #26 in ITA und #30 in GBR
03/07/2008 20:33
Philgood
Member
*****
Ich schon, mir gefällt's sehr gut.
Auch wenn's über weite Strecken jetzt nicht die Innovation schlechthin ist. Aber JP leben hier ihren Hang zum episch opulenten sehr pathetisch aus. Da hat's wunderschöne melodische Parts, im Wechselspiel mit galoppierenden harten Riffs und allerlei elektronischen Spielereien. Rob Halford's Stimme find ich übrigens überraschend vielseitig auf dem Album.

Aber eben. Die Oldschool JP-Fans werden Zeter Mordio schreien, wie sie dies bereits bei Turbo Lover getan haben. Man kann's ihnen auch nicht unbedingt verübeln, sondern ihnen höchstens ein Wenig mehr Akzeptanz und musikalische Breite wünschen.

Für mich ein sehr gutes Doppelalbum mit interessanten Ausführungen das nicht so schnell langweilig wird..
25/06/2008 09:03
Vince
Member
****
Die Frage ist aber vielleicht nicht, ob der "normalsterbliche Metal Fan" bei dieser Scheibe überfordert ist, sondern ob er so ein Album wirklich braucht?
Ist sicher nicht schlecht gemacht, aber ich für meinen Teil will so etwas von Priest einfach nicht hören.
17/06/2008 12:44
viop
Member
****
Der "normalsterbliche Heavy Metal Fan" könnte mit diesem Doppel Album ( Konzept und Geschichte von Nostradamos ) wohl eher überfordert sein ! Es gibt wieder Klavier und Keybord Klänge zu hören und die Lieder sind doch eher sehr langsam gespielt. Erst am Schluss der beiden CD's werden die Songs etwas schneller und härter gespielt. Also wieder einmal etwas ganz anderes als das was man sonst von JP gewöhnt ist.
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.