Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

Genesis - Invisible Touch

Cover Genesis - Invisible Touch
Cover

Album

Jaar:1986
Download / Stream:
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

In de landen:
ch  Piek: 4 / Weken: 27
de  Piek: 2 / Weken: 87
at  Piek: 5 / Weken: 32
nl  Piek: 2 / Weken: 58
se  Piek: 4 / Weken: 7
no  Piek: 3 / Weken: 14
nz  Piek: 1 / Weken: 57

Tracks

09/06/1986
LP Charisma 207 750-630 [de] / EAN 0602547902054
1986
CD Charisma 257 750-225
1986
MC Charisma 407 750-630 [de] / EAN 5012981238544
1987
CD Virgin 0777 7 86360 2 1 [de] / EAN 0077778636021
30/09/2016
LP Virgin 0602547902054 (UMG) / EAN 0602547902054
03/08/2018
LP Virgin 6748982 (UMG) / EAN 0602567489825
Toon detailsAlles beluisteren
1.Invisible Touch
  3:29
2.Tonight, Tonight, Tonight
  8:53
3.Land Of Confusion
  4:46
4.In Too Deep
  4:59
5.Anything She Does
  4:08
6.Domino
10:45
7.Throwing It All Away
  3:51
8.The Brazilian
4:49
   
28/09/2007
SACD Virgin 5038312 (EMI) / EAN 5099950383122
Toon detailsAlles beluisteren
   

Genesis   Artiestenpagina

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Follow You Follow Me06/05/1978262
Abacab07/11/1981361
Mama17/09/1983218
Land Of Confusion17/01/1987146
Tonight, Tonight, Tonight09/05/1987401
No Son Of Mine23/11/1991129
I Can't Dance15/02/1992115
Hold On My Heart02/05/19921610
Jesus He Knows Me15/08/1992187
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
... Calling All Stations ...13/09/1997304
Turn It On Again - The Hits13/11/1999247
Platinum Collection18/12/20044010
Turn It On Again - The Hits: The Tour Edition23/06/2007623
R-Kive11/10/20144217
 

Reviews

Puntengemiddelde: 4.97 (Reviews: 38)

nirvanamusic87
Member
****
Good album full of hit singles from them.

12th top ten album.

96 weeks in the UK top 100. Their fourth UK#1 album.

18 weeks UK top 10. UK#1 (3 weeks).
12 weeks German top 10. Germany#2.
Finland#2.

Zimbabwe#1 (2 weeks).

26 weeks US top 10. US#3.

World Chart Year End (1986): #9.

1.2 million copies sold in the UK.
6 million copies sold in the US.

Year end (UK): #14 (86), #18 (87).
Laatst gewijzigd: 12/01/2018 21:25

rotrigodelafuente
Member
*****
sehr stark sogar! für mich sind land of confusion, the brazilian und tonight, tonight die highlights
Laatst gewijzigd: 12/03/2015 20:29

zŁrifee
Member
*****
Stark!

Kanndasdennsein
Member
*****
Favoriten:
1. In Too Deep
2. Invisible Touch
3. The Brazilian

stier32
Member
*****
Solide Arbeit, die Knaller sind sicher in meinen Augen Land of Confusion und Tonight, Tonight, Tonight

Dino-Canarias
Member
****
Für das, was es ist, ganz sicher nicht schlecht gemacht,
halt extrem auf den (damaligen) Mainstream-
Geschmack schielend und entsprechend leicht verdaulich
rüberkommend. Damals hätte ich mit Sicherheit
aufgerundet, heute runde ich ab....na ja, gerademal
1/2 Pünktchen Geschmacksveränderung in 27 Jahren,
wenn das kein Hinweis auf eine solide Lebensführung
ist! :)

4 ++

FranzPanzer
Member
*****
Ein rechtes Kultalbum (1986) mit einigen tollen Klassikern, die man auch heute noch gut hören kann - so was nennt man zeitlos. Hochwertig!

Corner
Member
*****
Kommerzieller Höhepunkt von Genesis incl. weltweiter Tour.

Die Platte ist aber trotz allem nicht so schlecht.

Jeder Titel hat eine gewisse Qualität und mit dem 10:45 langen 'Domino' gibt es zumindest eine Brücke in die Prog-Rock-Zeit.


Laatst gewijzigd: 09/08/2013 14:16

peter_ceterafan
Member
******
Ich bin mit "Invisible Touch" aufgewachsen und zähle es heute noch zu besten Alben der 80er. Darüber hinaus sind die Videoclips aus dieser Zeit besonders geil. Grosses Pop-Kino!
Laatst gewijzigd: 29/01/2016 14:49

KingCrimson
Member
**
Schrott, jedoch gibt es hässlicheren...

begue
Member
*****
Eine klare 5.

ulver657
Member
*****
meiner meinung nach ihr bestes album!

rhayader
Member
****
Diese Genesis-Scheibe hat in meinem CD-Regal ein unwürdiges, trostloses, verstaubtes Dasein. Bleibt dort jahrelang unbeachtet stehen und wird nur ganz selten mal in den CD-Player reingeschoben. Aber ist ja auch nicht verwunderlich, da daneben so wunderbare Genesis-Alben wie 'Trespass', 'Selling England ...' oder 'A Trick Of The Tail' stehen, die viel ,viel öfters aufgelegt werden.

Ich glaube, es war Tony Banks, der in einem Beitrag eines Musikmagazins nach Erscheinen der Platte, gesagt hat, dass die Scheibe auch durchaus was für die alten Fans sei, so würde z.B. 'Domino' nach den 'alten' Genesis klingen. Das einzige was bei 'Domino' an ihre 'alte' Zeit erinnert, ist die Länge des Stückes (über 10 Minuten), ansonsten höre ich da musikalisch sehr wenig 70er Jahre Feeling raus.

Sicher haben sie mit Ausnahme vom schlimmen Titelsong eine ordentlich, nett anzuhörende Platte produziert. Aber dem Genesis-Fan der ersten Stunde genügte das damals eben nicht. Der wollte nicht braven, radiotauglichen 4minütigen Synthipop hören, sondern musikalisch so vielschichtige, abwechslungsreiche Epen in der Art von 'Supper's Ready' oder 'The Cinema Show'.

Am ganzen Genesis-Repertoire gemessen dürfte ich eigentlich für das Album maximal 2* geben. Aber man muß ja das Album im Vergleich zur gesamten Pop/Rockmusik bewerten (es gibt ja auch viel, viel schlimmeres wie Techno, Rap oder Dieter Bohlen-Musik) und da sind's dann schon 4*.

Das Album erreichte #1 in UK, #3 in USA und #2 in D.



Widmann1
Member
******
Ein Album ohne Schwächen und ein paar besonderen Klassikern.

Dietmar1968
Member
******
Hab die Scheibe selber im Regal stehen. Kann ich nur weiterempfehlen-KAUFEEEEEEEEN und GENIESSEEEEEEEEN!!!!!!!!
Laatst gewijzigd: 27/05/2009 22:28

querbeet
Member
*****
Mal wieder eine sehr gute 5 wert...

Topbart
Member
*****
Geweldig album en wereldwijd het best verkochte Genesis-album. In Nederland is echter "We can't dance" de best verkochte cd van Genesis.

Wat ik me wel afvraag: In totaal zijn er 6 singles verschenen van "Invisible Touch", maar in Nederland hebben er maar 3 genoteerd gestaan. Zijn die andere 3 geen hit geworden in Nederland of zijn ze hier niet uitgebracht? DAT zou ik wel eens willen weten.
12/05/2008 11:36
Sven84
Member
******
Für mich das Highlight der Post-Gabriel Ära von Genesis. Wirklich jeder Track auf diesem Song wurde weltweit erfolgreich. Klar, die Domino-Songs und "The Brazilian" sind dann eher wieder etwas für Fans, aber der Rest ist Programm.
Songs wie der Titeltrack, "In Too Deep" und "Throwing It All Away" waren in den USA beliebeter als hierzulande.
16/04/2008 10:35
giopor
Member
*****
Kann man sicher was lernen!
19/03/2008 23:56
mathias_trebgast
Member
******
"Anything she does" mal rausgeschmissen, und das Album wäre das Nonplusultra des Rock-Pop. Phil Collins ist hier mit seiner Band ein Meisterwerk gelungen: Jeder Song (bis auf den genannten) ist extrem hörenswert, bleibt im Ohr und wurde denn auch ein Hit (obwohl das ja nun gar nichts sagt). Dazu das phantastische Video zu "Land of Confusion" (dessen Maxi-Version übrigens auch mitreißt!). Habe noch die LP, aber die ist im Eimer (zu oft gespielt). Aber fast sämtliche Titel sind ohnehin auf der Best-of-CD "Turn it on again" vertreten... Wenn dieses Album nicht die maximale Punktzahl bekommt, welches dann?
20/02/2008 16:58
milkspan
Member
******
ein Glanzpunkt der 80´er! Pop und Bombast zum geniessen! mein Einstieg bei Genesis... ev. mag ich deshalb so! die Balance aus Pop, Rock, Spaß, aber auch ernsten Themen ist toll!
31/12/2007 18:01
Derrick
Member
*****
Zwischen 4,5 und 5 Sternen.

Für mich das beste Album der Dreier-Kombination Collins/Banks/Rutherford, obwohl ich keinen einzigen Titel daraus auch nur annähernd mit der Höchstwertung versehen würde. Es gibt aus meiner Sicht aber auch keinen echten "Ausfall".
30/12/2007 14:55
sanremo
Member
***
gute 3
30/12/2007 14:51
Voyager2
Member
****
Fast drei Jahre ließen sich die Herren Collins, Rutherford und Banks Zeit für ein neues Genesis Album. Während dieser überlangen Sendepause hatten sich die Musiker ausgiebig ihren Soloprojekten gewidmet, von denen Michael Rutherfords Gruppe Mike & The Mechanics (mit den beiden Tophits „Silent Running“ und „All I Need Is A Miracle) und Phil Collins sowieso (von seinen Solohits der Jahre 1983-1985 bleibt vor allem das magisches „Against All Odds“ unvergessen) erfolgreich waren. Eigentlich hatten sie es gar nicht mehr nötig, als Genesis Platten aufzunehmen. Das sie es trotzdem taten, spricht für den enormen Arbeitseifer der drei Musiker.
Auch wenn alle acht Stücke von „Invisible Touch“ Gemeinschaftskompositionen sind, klingt das Album über weite Strecken wie ein Soloalbum von Phil Collins mit dem Hang zum Mainstream. Wer anno 1986 immer noch den alten Genesis Zeiten mit Peter Gabriel bzw. dem Artrock jener Jahre nachtrauerte, der wird dieses Album mit Sicherheit dankend ablehnen. Nichts desto Trotz ist Genesis mit „Invisible Touch“ ein guter Wurf gelungen.
Da wären zum einen erst einmal die beiden Chartbreaker „Invisible Touch“ und „Land Of Confusion“. „Invisible Touch“ ist ein unbeschwerter Poprocker, der fast wie Solonummer von Phil klingt. In „Land Of Confusion“ schlagen Genesis eine wesentlich härtere Gangart an. Dank des ungemein packenden Refrains und dem irrwitzigen Videoclips (eine Zusammenarbeit mit Spitting Image) entwickelte sich das Stück schnell zu einem internationalen Tophit. In den beiden langen Stücken „Tonight, Tonight, Tonight“ und „Domino“ sowie dem ungemein schrägen, mitreißenden Instrumental „The Brazilian“ schimmert der alte Sound der Jahre 1975 – 1980 durch, hier allerdings zeitgemäß sehr attraktiv aufgemöbelt. Sehr schön sind die beiden ruhigen Titel „In Too Deep“ und „Throwing It All Away“.
Im Großen und Ganzen ist „Invisible Touch“ ein sehr gutes Album, auch wenn es kein Glanzlicht im Gesamtwerk von Genesis darstellt. Als Gesamtwerk konnte es mich nie so recht begeistern, aber enttäuscht hat es mich im Gegenzug auch nie. Für Leute, die auf 80er Jahre Rock mit Synthesizereinlagen stehen, wird es mit Sicherheit bestens gefallen.
18/11/2007 18:05
Deinonychus
Member
****
Finde ich aber auch. Da waren Genesis allzu kommerziell geworden. Nur zwei Songs gefallen mir hier sehr gut: "Tonight Tonight Tonight" und "Domino". Der Rest reisst mich wirklich nicht vom Hocker, darum insgesamt keine 5*.
20/06/2007 22:14
remember
Member
****
na gut, soo brilliant war und ist es auch nicht..
29/01/2007 15:41
Blackbox!
Member
******
Starke Songs drauf!!!Muss man hören!
14/05/2006 14:24
toto_fan
Member
******
Ausgezeichnet
08/11/2005 19:47
Mickey Jukebox
Member
******
Genesis in den mittleren 80er Jahren: Sie waren auf dem Zenit ihres Schaffens.
Ihr Nachfolgealbum war genauso spitze, das hier hat aber einen eigenen Charakter.
Die Band srühte nur so vor Kreativität und Dynamik.
Jedes Stück ist für sich genommen grandios, wenn "The Brazilian" auch ein wenig schwächelt.
Nur sehr schade, dass die phantastischen, ebenfalls in den "Invisible Touch"-Sessions aufgenommenen Stücke "I'd Rather Be You", "Do The Neurotic" & "Feeding The Fire" nicht auch aufs Album drauf kamen. Das wäre perfekt gewesen!
02/08/2005 14:13
elton
Member
******
sensationell
28/05/2005 10:15
x5-452
Member
*****
Eine der guten Genesis-Alben.
16/05/2004 18:00
Evenstar
Member
****
gut, ich mag Phil Collins Stimme aber lieber bei ruhigeren Songs
22/02/2004 20:51
southpaw
Member
***
Nicht mein Fall.
14/02/2004 10:07
Asha Maria
Member
******
Mein absolutes Lieblingslied von Genesis
19/10/2003 11:20
Phil
Member
******
super
07/10/2003 12:17
Rewer
Moderator
*****
...sehr gut...
30/09/2003 11:41
Mischlermaxe
Member
*****
Das Beste von Genesis so far...
18/09/2003 11:43
Ronnie82
Member
******
das beste album von genesis! jede single war ein hit!
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.