Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

The Rolling Stones - Get Yer Ya-Ya's Out!

Cover The Rolling Stones - Get Yer Ya-Ya's Out!
LP
Decca SKL 5065
Cover The Rolling Stones - Get Yer Ya-Ya's Out!
CD
Universal 001877102392

Album

Jaar:1970
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

In de landen:
de  Piek: 6 / Weken: 4
nl  Piek: 2 / Weken: 10
no  Piek: 3 / Weken: 13

Tracks

04/09/1970
LP Decca SKL 5065
21/10/2002
CD ABKCO 882 333-2 / EAN 0042288233329
Toon detailsAlles beluisteren
1.Jumpin' Jack Flash
  4:02
2.Carol
  3:46
3.Stray Cat Blues
  3:46
4.Love In Vain
  4:56
5.Midnight Rambler
  9:04
6.Sympathy For The Devil
  6:51
7.Live With Me
  3:02
8.Little Queenie
  4:33
9.Honky Tonk Women
  3:34
10.Street Fighting Man
  4:03
   
17/09/2007
CD Universal 060075301424 (UMG) / EAN 0600753014240
Toon detailsAlles beluisteren
   
27/10/2009
CD Universal 001877102392 (UMG) / EAN 0018771023920
Toon detailsAlles beluisteren
Extras:
DVD
   
27/11/2009
40th Anniversary Super Deluxe Edition - CD Universal 001877102412 (UMG) / EAN 0018771024125
Toon detailsAlles beluisteren
   

The Rolling Stones   Discografie / Fan worden

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
It's All Over Now01/08/1964812
Tell Me01/10/1964120
Time Is On My Side01/12/1964512
Little Red Rooster01/03/1965204
The Last Time01/04/1965412
(I Can't Get No) Satisfaction01/08/1965612
Get Off Of My Cloud01/11/1965612
As Tears Go By / 19th Nervous Breakdown05/03/196678
Paint It, Black18/06/1966322
Lady Jane03/09/1966125
Have You Seen Your Mother, Baby, Standing In The Shadow?12/11/1966171
Let's Spend The Night Together25/02/196778
We Love You23/09/1967144
She's A Rainbow27/01/1968137
Jumpin' Jack Flash15/06/196887
Honky Tonk Women26/07/1969511
Little Queenie27/02/1971243
Brown Sugar22/05/197177
Tumbling Dice20/05/1972282
Angie22/09/1973121
Fool To Cry29/05/1976166
Miss You24/06/1978312
Emotional Rescue26/07/1980165
Start Me Up12/09/1981711
Waiting On A Friend12/12/1981159
Going To A Go Go (Live)26/06/198289
Undercover Of The Night19/11/198359
She Was Hot25/02/1984204
Harlem Shuffle22/03/198649
One Hit (To The Body)21/06/1986294
Mixed Emotions16/09/1989148
Almost Hear You Sigh16/06/1990274
Highwire13/04/19911312
Love Is Strong30/07/1994189
You Got Me Rocking29/10/1994293
Like A Rolling Stone18/11/1995295
Anybody Seen My Baby?27/09/1997Tip: 2 
Sympathy For The Devil (Remix)20/09/2003424
Streets Of Love03/09/2005412
Doom And Gloom20/10/2012372
Just Your Fool15/10/2016Tip: 31 
Ride 'Em On Down10/12/2016Tip: 37 
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Singles Collection - The London Years17/06/1995916
Voodoo Lounge08/07/1995139
Jump Back - Best Of '71-'9308/07/19951815
Stripped25/11/1995610
Rock And Roll Circus09/11/1996482
Bridges To Babylon04/10/199729
Flashpoint11/07/1998421
No Security14/11/1998362
Forty Licks05/10/2002126
Live Licks13/11/2004479
A Bigger Bang10/09/2005315
Shine A Light12/04/20081210
Get Yer Ya-Ya's Out! (40th Anniversary Edition)12/12/2009951
Exile On Main Street29/05/2010812
Some Girls24/12/2011831
GRRR!17/11/2012466
Hyde Park Live03/08/201344
Sweet Summer Sun - Hyde Park Live16/11/20133119
Sticky Fingers [Re-Release]20/06/20151013
From The Vault - The Marquee Club: Live In 197104/07/2015664
Sticky Fingers Live11/07/2015591
From The Vault - Live At The Tokyo Dome07/11/20151042
From The Vault - Roundhay Park: Live In Leeds 198228/11/2015664
Totally Stripped11/06/20161215
In Mono19/11/20161711
Havana Moon19/11/20161915
Blue & Lonesome10/12/2016172
Checkerboard Lounge / Live Chicago 1981 (Muddy Waters / The Rolling Stones)17/06/20171911
Ladies & Gentlemen17/06/20171582
Some Girls - Live In Texas '7817/06/20171751
Hot Rocks 1964-197117/06/20171761
Their Satanic Majesties Request30/09/20171371
From The Vault - Sticky Fingers - Live At The Fonda Theatre 201507/10/2017356
On Air09/12/20171216
From The Vault - No Security. San Jose '9921/07/2018337
Voodoo Lounge Uncut24/11/2018416
Honk27/04/2019610
Bridges To Bremen29/06/2019262
 

Reviews

Puntengemiddelde: 5.75 (Reviews: 4)
25/10/2007 21:05
longlou
Member
******
Tolles livealbum, bei dem die einzelnen Lieder den Studioaufnahmen deutlich überlegen sind, was zum größten Teil Mick Taylors Gitarrrenspiel zu verdanken ist.
18/07/2007 20:09
Homer Simpson
Member
******
eine wunderbare Live Scheibe
30/03/2007 15:00
Voyager2
Member
******
Die 70er Jahre begannen für die Rolling Stones nicht gerade erfreulich. Von ihrem Management über den Tisch gezogen und fast pleite hatten sie sich nach Südfrankreich zurückgezogen. Sie hatten in den letzten Jahren Millionen eingespielt, doch von dem Geld hatten sie nicht viel abbekommen, daran hatten sich andere bereichert. Mick Jagger, Keith Richard, Mick Taylor, Bill Wyman und Charlie Watts hatten daraus ihre Lehren gezogen und beschlossen, ihre Geschäft künftig in die eigene Hände zu nehmen. Sie gründeten ihr eigenes Label Rolling Stones Records mit dem markanten Logo, der herausgestreckten Zunge (alleine aus den Verkäufen von z.B. Stickern mit der herausgestreckten Zunge dürften sie sich goldene Nasen verdient haben). 1970 ließen sie es erst einmal ruhig angehen, sie brauchten Zeit, um erst einmal das Fiasko zu überwinden. Da sie laut ihrem Vertrag ihrer alten Plattenfirma noch eine LP schuldig waren, veröffentlichten sie 1970 ein Livealbum mit dem Titel „Get Yer Ya-Ya’s Out!“. Dieses Album mit Aufnahmen ihrer Konzerte am 27 und 28.11.1969 im New Yorker Madison Sqaure Garden hat es wahrlich in sich. Neben den Hits „Jumping Jack Flash“, „Street Fighting Man“ und „Honky Tonk Women“ enthält es mit „Love In Vain“ und mit „Sympathy For The Devil“ „Live With Me“ und allem voran „Midnight Rambler“ Stücke, die in diesen Liveversionen wesentlich besser und transparenter klingen als in den Studioversionen. Und mit den Chuck Berry Nummern „Carol“ und „Little Queenie“ bieten die Stones zwei Stücke, die sie vorher noch nie auf einem Longplayer veröffentlicht hatten. Die Stones strotzen hier nur so vor Spielfreude und diese positive Ausstrahlung geht sofort auf das Publikum über, das euphorisch mitgeht. Ihr damalige Spielfreude und die damit Qualität ist ein wesentlicher Verdient von Mick Taylor, dem besten Gitarristen, den die Stones je hatten (Weder vorher Brian Jones und nachher Ron Wood konnten ihm das Wasser reichen. Meines Erachtens ist er einer der am meist unterschätzten Gitarristen in der Geschichte der Rockmusik. Was vielleicht daran liegt, daß er sich im Gegensatz zu anderen Größen seines Fachs nicht durch ausladende Solos auszeichnete, sondern sein Können vielmehr voll in den Dienst der Gruppe, der Musik stellte). Aber auch Keith Richards, Billy Wyman und Charlie Watts liefern eindrucksvolle Kostproben ihres Könnens ab und das Mick Jagger auf der Bühne eh am besten war, brauche ich nicht groß zu erwähnen. Auch wenn „Get Yer Ya-Ya’s Out!“ aus zwei Konzerten zusammengeschnitten wurde, so wirkt es wie aus einem Guß und ist um einiges besser, als die Livealben von 1977 und 1982. Erwähnenswert ist auch das äußerst witzige Cover mit dem mit Trommeln, einer Gitarre, einem Fernglas und einem Fotoapparat bepackten Esel und einem mit zwei Gitarren bepackten, vor Freude in die Luft springenden Charlie Watts. Wer Livealben mag, der an „Get Yer Ya-Ya’s Out!“ seine helle Freude haben, ist es doch eines der besten Livealben der 70er Jahre.
30/10/2006 18:03
remember
Member
*****
Mit der unvergessliche Aussage - Charlie is good tonight ;-)
Veröffentlichung am 23.9.1970, an dem Tag gibt es vor dem Konzert in Paris mehrere verletzte Polizisten, weil die Nachfrage so groß ist.
Schließlich werden zwei Konzerte im Palais de Sports gegeben.
Ganz stark.
Laatst gewijzigd: 13/07/2013 16:45
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.