Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

The National - Boxer

Cover The National - Boxer
CD
Beggars Banquet BBQCD252

Album

Jaar:2007
Label:4AD
Distributeur:V2
Download / Stream:
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

Binnenkomst:09/06/2007 (Positie 53)
Laatste week notering:02/04/2011 (Positie 88)
Piekpositie:32 (1 week)
Chartrun:
Aantal weken:11
Positie aller tijden:3491 (1459 Punten)
Alternatieve albums:09/06/2007 / Piek: 18 / Weken: 5
Mid price:18/11/2017 / Piek: 8 / Weken: 2
In de landen:
ch  Piek: 85 / Weken: 1
fr  Piek: 90 / Weken: 3
be  Piek: 32 / Weken: 11 (V)
se  Piek: 53 / Weken: 1
fi  Piek: 23 / Weken: 2

Tracks

18/05/2007
CD Beggars Banquet BBQCD252 / EAN 0607618025229
Toon detailsAlles beluisteren
1.Fake Empire
  3:25
2.Mistaken For Strangers
  3:30
3.Brainy
  3:18
4.Squalor Victoria
  2:59
5.Green Gloves
  3:39
6.Slow Show
  4:08
7.Apartment Story
  3:32
8.Start A War
  3:16
9.Guest Room
  3:18
10.Racing Like A Pro
  3:24
11.Ada
  4:03
12.Gospel
  4:29
   
18/05/2007
LP Beggars Banquet BBQLP252 / EAN 0607618025212
Toon detailsAlles beluisteren
   

The National   Discografie / Fan worden

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Bloodbuzz Ohio26/06/2010165
Anyone's Ghost06/11/2010481
Terrible Love27/11/2010Tip: 11 
Wake Up Your Saints19/02/2011Tip: 45 
Conversation 1619/03/2011Tip: 14 
Demons20/04/2013Tip: 13 
Don't Swallow The Cap25/05/2013Tip: 7 
Sea Of Love14/09/2013Tip: 18 
I Need My Girl16/11/2013347
Graceless22/03/2014Tip: 20 
The System Only Dreams In Total Darkness20/05/2017Tip: 4 
Carin At The Liquor Store19/08/2017Tip: 24 
Day I Die09/09/2017Tip: 3 
Fake Empire (Live)02/06/2018Tip: 43 
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Boxer09/06/20073211
High Violet15/05/2010387
Trouble Will Find Me25/05/2013283
Sleep Well Beast16/09/2017256
Boxer - Live In Brussels21/07/2018377
 

Reviews

Puntengemiddelde: 5.17 (Reviews: 12)

Dino-Canarias
Member
*****
Mir wiederum sagt die B-Seite eher etwas besser zu als die
A-Seite (mit Ausnahme des Openers) und lässt mich dann
doch noch mit viel, viel Goodwill auf eine ganz knappe 5 aufrunden....

(4.75)

remember
Member
****
Maßlos überbewertet, kein einziger Song sticht da deutlich heraus, dafür wird's gegen Ende immer einödiger.
3.75*

Getharda
Member
******
Absolut brilliantes Album. 6+

bluezombie
Member
*****
I love the sound these guys have and the atmosphere they are able to create with their music. This can't even compare to High Violet for me since I love that album ridiculously, but this is still very, very strong.

Hijinx
Member
****
I enjoyed "High Violet" more than this album, but I still enjoyed this with highlights in "Fake Empire" & "Guest Room".

felixman
Member
*****
Der Nachfolger der vielgepriesenen "Alligator" ist ein ruhiges, nur selten wirklich schepperndes (Ausnahme: die Single "Mistaken for Strangers") Juwel geworden, welches sich nur nach vielen Durchgängen wirklich öffnet und seine Pracht entfaltet. Ein sehr schönes Album.

toolshed
Member
******
Eine unscheinbare Schönheit, die ihren Glanz erst ganz allmählich entfaltet, nach und nach, zeitlos und dunkel, für mich ein echtes Juwel, obwohl ich sowohl Vorgängerals auch Nachfolger jeweils einen Tick besser finde!

DerMeister
Member
*****
Sehr schönes Album, aber Alligator gefiel mir besser.

Chlemi
Member
******
Ein Album, dass man unbedingt (mehrmals) am Stück durchhören sollte. Ist auch nicht so schwer, den so etwas wie einen Skiptrack gibts hier nicht. Was The National insgesamt ausmacht: die Stimme des Sängers und die Arbeit des Drummers. Ingesamt genial!
25/01/2008 20:04
soia
Member
******
super album
04/08/2007 10:38
mutzpunter
Member
*****
Vielleicht "growt" das Album bei mir noch etwas mehr. Im Moment finde ich es einfach sehr hübsch und angenehm (vor allem auch die Stimme), aber nicht so toll, dass ich mich nicht mehr auf dem Stuhl halten könnte. Werd aber sicher auch in "Alligator" reinhören.
04/06/2007 15:39
landjeeger
Member
*****
Dieses Album hat mich ziemlich umgehauen! Es handelt sich dabei um eines dieser sogenannten Grower-Alben, eine Platte also, welche mit jedem Hören noch schöner und grösser wird. Musikalisch sind the National irgendwo zwischen den Tindersticks und Nick Cave einzuordnen, was natürlich nicht zuletzt an Matt Berningers Baritonstimme liegt. Irgendwie klingen die Songs einfach gemacht, mit der Zeit entdeckt man dann aber immer mehr Nuancen und Feinheiten, welche sich hinter der vermeintlich überschaubaren Oberfläche verstecken. Herzergreifende Balladen wechseln sich mit gediegenen Midtempo-Songs ab.

Auf dem Wege zur Höchstnote!
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.