Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

Dream Theater - Six Degrees Of Inner Turbulence

Cover Dream Theater - Six Degrees Of Inner Turbulence
Cover

Album

Jaar:2002
Label:ELEKTRA
Distributeur:WARNER
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

Binnenkomst:09/02/2002 (Positie 35)
Laatste week notering:16/02/2002 (Positie 39)
Piekpositie:35 (1 week)
Chartrun:
Aantal weken:2
Positie aller tijden:7048 (328 Punten)
Alternatieve albums:09/02/2002 / Piek: 14 / Weken: 3
In de landen:
ch  Piek: 52 / Weken: 5
de  Piek: 12 / Weken: 4
at  Piek: 73 / Weken: 2
fr  Piek: 17 / Weken: 5
nl  Piek: 14 / Weken: 5
be  Piek: 35 / Weken: 2 (V)
se  Piek: 12 / Weken: 3
fi  Piek: 2 / Weken: 4
no  Piek: 16 / Weken: 2
dk  Piek: 33 / Weken: 1
it  Piek: 5 / Weken: 5

Tracks

2002
CD Elektra 7559-62742-2 (Warner) / EAN 0075596274227
Toon detailsAlles beluisteren
CD 1:
1.The Glass Prison
13:52
2.Blind Faith
10:21
3.Misunderstood
  9:32
4.The Great Debate
13:45
5.Disappear
  6:45
CD 2:
1.Overture
6:50
2.About To Crash
5:50
3.War Inside My Head
2:08
4.The Test That Stumped Them All
  5:03
5.Goodnight Kiss
6:17
6.Solitary Shell
  5:47
7.About To Crash (Reprise)
4:04
8.Losing Time / Grand Finale
5:59
   
18/11/2016
LP Music On Vinyl MOVLPL781 / EAN 4059251040859
Toon detailsAlles beluisteren
   

Dream Theater   Discografie / Fan worden

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Six Degrees Of Inner Turbulence09/02/2002352
Train Of Thought29/11/2003761
Octavarium18/06/2005486
Systematic Chaos16/06/2007445
Black Clouds & Silver Linings27/06/2009367
Greatest Hit (... And 21 Other Pretty Cool Songs)29/08/2009742
A Dramatic Turn Of Events17/09/2011226
Dream Theater28/09/20131610
The Astonishing06/02/20161211
 

Reviews

Puntengemiddelde: 4.71 (Reviews: 7)

Allusers
Member
****
Dies war das letzte DT-Album/CD, das ich mir noch gekauft habe. Nachdem "Falling into Infinity" nett aber nicht überzeugend war, bewegte sich die Band mit "Metropolis Part 2" erfolgreich in eine neue Richtung, die mir aber nicht mehr zusagte. 6DOIT ist sehr gut gespielt, es berührt mich aber innerlich nicht. Ich zieh es mir alle 2 Jahre wieder mal rein, aber meistens halte ich nicht zum Ende durch, da es mir zu belanglos ist.

ulver657
Member
*****
wunderbares album!
Laatst gewijzigd: 08/11/2014 23:20

DerMeister
Member
*****
genau Wildwind

Wildwind
Member
*****
Gelungene Scheibe!
21/04/2008 10:26
amusic
Member
******
Ohne Worte!
03/06/2007 23:57
toolshed
Member
******
Das 2002erDoppelalbum 'Six Degrees Of Inner Turbulence'
Während die Band zu Anfang noch viele Covers gemacht haben, schließt sich 'Six Degrees Of Inner Turbulence' in seiner Art den Alben an, in denen Dream Theater ihren eigenen Stil immer weiter vervollkommnet haben und erinnert sehr stark an 'Scenes Orom A Memory'. Auch auf diesem Album sind die Einflüsse von solch verschiedenen Bands wie Metallica und Emmerson Lake and Palmer aber auch Pink Floyd nicht zu leugnen. Auf CD eins gibt es verschiedene Songs in Dream-Theater-Manier. Es wird wieder bewusst und gekonnt mit nicht unbedingt musikalischen Effekten und Tönen gearbeitet, am auffallendsten eine Rede von Präsident Bush.
Hinter der zweiten CD steht wieder mehr ein Konzept. Eigentlich ist CD Zwei ein 42-Minuten Song. Er beginnt mit einer Overtüre, einem Instrumentalstück, sehr locker und leicht, wie der Soundtrack zu einem heiteren Film, vielleicht aber auch zu einer Tragikkomödie. Dann werden sechs Geschichten erzählt, die inneren Turbulenzen der Menschen. Die Geschichten werden mitunter wieder von Geräuschen oder Stimmen in Hintergrund vervollständigt. Die Songs, sofern man von verschiedenen Songs sprechen kann, sind alle anders, wie die Geschichten, die sie erzählen. 'War Inside My Head' ist ein lauter Metalsong, 'The Test That Stumped Them All' ist chaotisch, danach ein ruhig einfühlsamer Song, später wieder ein sehr melodisches Stück 'Solitary Shell'. Am Ende fügt sich jedoch alles zusammen, musikalisch wie textlich, Worte und Melodien kehren in abgewandelter Form wieder. Das Album endet mit einem großartigen fast schon berauschendem Stück.
So ist dieses Doppelalbum wieder ein mehr als gelungenes Stück Dream Theater. Musikalisch wie auch poetisch vielseitig und anspruchsvoll. Dem ein oder anderen mögen die Hammond-Orgel und die Gitarrensoli etwas veraltet scheinen, aber diese Band steht zu ihren Vorbildern und zu ihrem Stil und unterwirft sich nicht irgendwelchen Modeerscheinungen.
28/02/2006 10:36
die Pein
Member
**
Meiner Meinung nach das schlimmste, was DT je veröffentlicht haben.
Die Highlights sind schnell aufgezählt: Missunderstood, die ersten 4 Minuten von Glass Prison und wenige Teile des Titelsongs lassen die Genialität aufblitzen, die ich von DT erwarte.
Alles andere kann man vergessen, weil es einem Koitus Interruptus doch sehr gleichkommt, irgendwie verschwimmt alles und kommt nicht auf den Punkt, der AHA-Effekt fehlt völlig.
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.