Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

Blondie - No Exit

Cover Blondie - No Exit
Cover
Cover Blondie - No Exit
Cover

Nummer

Jaar:1998
Muziek/Tekst:Deborah Harry
Chris Stein
Jimmy Destri
Romy Ashby
Coolio
Producer:Craig Leon
Geluidsfragment:
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

Geen hitnoteringen.


Verkrijgbaar op

VersieLengteTitelLabel
Nummer
Formaat
Medium
Datum
4:19No ExitBeyond
74321 64114 2
Album
CD
08/02/1999
4:19No ExitBeyond / Epic
501408 2
Album
CD
23/02/1999
Live4:08LividBeyond
74321 71254 2
Album
CD
25/04/2000
4:19Original Album ClassicsEpic / Legacy
88697948192
Album
CD
23/09/2011
Live4:08Original Album ClassicsEpic / Legacy
88697948192
Album
CD
23/09/2011

Blondie   Discografie / Fan worden

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Denis04/03/1978111
(I'm Always Touched By Your) Presence, Dear13/05/1978148
I'm Gonna Love You Too09/09/1978310
Sunday Girl02/12/1978234
Heart Of Glass03/03/197959
Hanging On The Telephone09/06/1979193
Dreaming20/10/1979166
Atomic23/02/1980814
Call Me10/05/198098
The Tide Is High15/11/1980411
Rapture14/02/198189
In The Flesh30/01/1982401
Island Of Lost Souls29/05/198285
Maria06/03/1999318
Rapture Riders (Blondie vs. The Doors)25/03/20062110
I Want To Drag You Around31/05/2014Tip: 77 
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
No Exit10/04/1999452
4(0) Ever: Greatest Hits Deluxe Redux / Ghosts Of Download31/05/20141066
Pollinator13/05/2017553
 

Reviews

Puntengemiddelde: 4.14 (Reviews: 22)

Besnik
Member
***
Also das hat mir (leider) auch überhaupt nicht gefallen! Von allen Singles bis dahin auch für mich die schwächste! Und auch wenn der Refrain noch einigermassen ok ist, reicht mir das nicht mal mehr für eine 4!

Ghost_Of_Download
Member
*****
Eine sehr spezielle aber auch sehr gute Nummer, die mit ihrer Mischung aus Hard Rock, Hip Hop und Klassik genau trifft. Ob man es glaubt.
Sehr experimentell und mutig wie ich finde. Das eine "alte" Band wie Blondie damit um die Ecke kam ist umso bemerkenswerter!

rhayader
Member
**
Ach das Gerappe geht mir auf den Senkel. Wäre nicht nötig gewesen. 2+

Kanndasdennsein
Member
****
Der Sound erinnert an gar nichts, was Blondie früher gemacht haben... selbst wenn wir den Faktor rausstreichen, dass der Sound an sich viel voller geworden ist.
Aber der Hit ist es dennoch nicht.

emalovic
Member
*****
Wie sich doch die Zeiten ändern. Als Blondie 1980 RAPTURE Aufnahmen da war HIP HOP bedeutungslos und eine Underground Sache

Blondie und besonders DEBBIE HARRY ist es hoch anzurechnen, dass sie damals so innovativ waren.
1999 war 60 prozent der Songs in den US Hot 100 Charts RNB oder Hip Hop

Klassik meets Pop meets Rap

Damals 1999 wurde ich großer Blondie Fan dank des Comebackhits MARIA und dem Album NO EXIT, das über ein Jahr in den deutschen Charts vertreten war

und ich stellte mir die Frage WOLLEN BLONDIE AUF DEM HIP HOP ERFOLGS-ZUG AUFSTEIGEN ?

was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wissen konnte, BLONDIE waren die erste Band mit einem Rap-Song auf Platz 1 der Hot 100 im Jahre 1999

Dieser Song ist richtig gut, Debbie Harrys Stimme kommt gut zum Vorschein.
Das klassische Segment kennt man noch aus dem Film M, wo der Mörder diese Melodie nachgesummt hat.

Den Rappart von Coolio hätte man sich echt sparen können, aber auf der Single kamen ja noch weitere Rapper hinzu, die heutzutage keine Sau mehr kennt

Natürlich erinnert der Song stark an Come With me von PUFF DADDY und dem Led Zeppelin-Typen

Laatst gewijzigd: 19/05/2017 19:48

Der_Nagel
Member
***
Pop Rock Rap mit Verwendung von Klassik-Elementen - mittelprächtig, abgerundete 3.5…

Farg0
Member
*****
sounds really really cool!

Reto
Member
*****
Nicht wegen, aber auch nicht trotz Coolio ein überaus erfreulicher Beitrag auf dem gleichnamigen Album. Geiles Orgel-Intro.

fleet61
Member
****
... knappe 4 ...

Rock'n'roll Gypsy
Member
***
Coolio, dieser Schlumpf, versaut den ganzen Song! Die Idee ist interessant, aber mit ihm... Nein danke! Ganz knappe 3, weil ich Blondie so klasse finde!

Windfee
Member
****
Blondie feat. Coolio meets Bach...

interessante Idee, klassische Musik (Intro: Toccata und Fuge d-Moll - J.S. Bach, dazwischen: In der Halle des Bergkönigs - Edvard Grieg) mit Rap-Elementen zu kreuzen, die Rap-Parts nerven mich zwar eher, als dass sie mir gefallen, aber das gesamte Stück kommt recht rund daher und hat sicherlich mehr als nur experimentellen Charakter

longlou
Member
*****
laut hören oder gar nicht (irgendwas von Grieg ist übrigens "In der Halle des Bergkönigs" aus der Peer Gynt Suite Nr. 1)

LarkCGN
Member
*****
Goth-Rap-Rock? Ja, das hat was! Eigentlich nicht meine Welt, aber ich war davon sofort fasziniert, trotz der überproportionierten E-Gitarren.

DD2
Member
***
Hat keine Besonderheit: 3
14/09/2007 15:46
Trille
Member
*
Dank Coolio der bisher schlechteste Song Blondies überhaupt.
17/07/2007 17:43
Mitsuomi
Member
*****
sehr gut!!!
17/12/2006 16:20
remember
Member
****
gutes come-back nach 17 jahren pause..hätt wohl niemand mehr damit gerechnet!
28/07/2005 02:12
Cornulus
Member
*****
Goth-Rap-Rock. Dass es sowas gibt!? Zwei klassische Themen (Bachs Tocata&Fuge in D-moll und irgendwas von Grieg) werden verwoben. Interessant!
Laatst gewijzigd: 19/08/2006 13:37
24/06/2005 17:03
Uebi
Member
*****
Nun ja, der Serie nach müsste ich ja nun eine 7 geben... aber im Ernst: finde die Melodie und den Stil auch stark, der Anfang mit Coolio gefällt mir etwas weniger. Erinnert mich etwas an "Come with me".
15/04/2005 22:42
Benj
Member
******
mega!
12/12/2004 15:01
Sacred
Member
*****
Mit freundlicher Unterstützung von Rapper Coolio. Sehr gut!
10/12/2004 23:35
Rewer
Staff
****
...gut...
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.