Login
BelgiŽ (Vlaanderen)

Muse - The Globalist

Nummer

Jaar:2015
Muziek/Tekst:Matthew Bellamy
Producer:Robert John "Mutt" Lange
Muse [Band]
Geluidsfragment:
Persoonlijke hitparade:Aan persoonlijke hitparade toevoegen

Charts

Geen hitnoteringen.


Verkrijgbaar op

VersieLengteTitelLabel
Nummer
Formaat
Medium
Datum
10:07Drones [Deluxe Edition]Helium-3 / Warner Bros.
2564612123
Album
CD
05/06/2015
10:07DronesHelium-3 / Warner Bros.
2564612125
Album
CD
05/06/2015

Muse   Discografie / Fan worden

Singles - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Muscle Museum19/02/2000Tip: 13 
Supermassive Black Hole29/07/2006Tip: 13 
Starlight09/09/2006Tip: 2 
Knights Of Cydonia23/12/2006Tip: 2 
Invincible12/05/2007Tip: 23 
Map Of The Problematique21/07/2007Tip: 5 
Uprising15/08/20091216
Undisclosed Desires05/12/2009357
Resistance20/02/2010Tip: 10 
Neutron Star Collision (Love Is Forever)29/05/2010241
Survival - Official Song Of The London 2012 Olympic Games07/07/2012136
Madness01/09/2012413
Follow Me29/12/2012311
Panic Station16/03/2013Tip: 19 
Psycho21/03/2015382
Dead Inside20/06/2015491
Mercy04/07/2015Tip: 3 
Revolt05/12/2015Tip: 20 
Aftermath26/03/2016Tip 
Reapers14/05/2016Tip: 43 
Dig Down27/05/2017Tip: 13 
Thought Contagion24/02/2018Tip: 2 
Something Human28/07/2018Tip: 4 
The Dark Side08/09/2018Tip: 22 
Pressure17/11/2018Tip: 3 
 
Albums - Ultratop
TitelBinnenkomstPiekWeken
Showbiz01/07/2000297
Origin Of Symmetry30/06/2001920
Hullabaloo Soundtrack13/07/2002286
Absolution27/09/2003736
Black Holes & Revelations08/07/2006167
HAARP22/03/2008315
The Resistance19/09/2009174
The 2nd Law06/10/2012177
Live At Rome Olympic Stadium07/12/20131225
Drones13/06/2015277
Simulation Theory17/11/2018218
 

Reviews

Puntengemiddelde: 4.71 (Reviews: 14)

rhayader
Member
****
Groß begeistert bin ich auch nicht. Der Anfang, diese Mischung aus Ennio Morricone-Western und Uriah Heep-Sound, ist noch ganz gelungen. Dann dieser harte Teil ab 4:40 bis 6:45 passt nicht so recht zum Anfang und auch nicht zum dritten Teil, wo sie einen auf Pianoballade à la Queen machen, allerdings lange nicht so gut wie die Vorbilder, aber immerhin hörbar. Insgesamt knapp 4*.

Kanndasdennsein
Member
*****
Die Songmitte ist klar hervorragend und der Schluss ein angenehm passender Kontrast dazu. Ich finde aber das Intro wäre kürzbar gewesen, um die Songlänge etwas zu reduzieren. 10 Minuten stehen wirklich in keinem Verhältnis dazu, was der Song an Inhalt zu bieten hat. 5 Sterne sind aber auf jeden Fall drin.

bluezombie
Member
****
It's perfectly pleasant to listen to but there's really no need for it to be so long, other than the hope that people will think it epic. It's not.

Hijinx
Member
****
This song has its moments but it doesn't quite amount up to its promise (particularly when Bellamy calls this a "Citizen Erased" sequel, really "The Handler" does a better job of that because songs don't need to be long for the sake of being long!). After the 3 minute intro, it gets into a particularly familiar melody, perhaps that Frankie Valli song that Muse once covered as a b-side?? This song was essentially used as a ploy to get people to get Spotify premium, but I can't imagine how disappointed a lot of people would have been with the final result. 3.6

gherkin
Member
******
Maar liefst 10 minuten duurt dit nummertje en dat is geen seconde te veel. Muse in grote doen.

Michael
Member
*****
Wooow, ich liebe solche Epos! Hätte man nach 6:30 Schluss gemacht und das langweilige Outro weggelassen, wäre das auch eine absolute 6. Der Beginn könnte auch als Kill Bill Soundtrack verwendet werden.

rotrigodelafuente
Member
******
epos gelungen! nix langatmig, könnte von mir aus noch länger gehen!!

Werner
Member
****
...knappe vier, die Stilwechsel sind teilweise schon recht krass...

Widmann1
Member
****
Sound good but 10 Minuten ist schon lang(weilig).

fabio
Member
*****
super

Trekker
Member
****
Sehe ich leider ähnlich:

Ein fehlgeschlagener Versuch, etwas Episches zu kreieren. Das Ergebnis klingt unausgereift und zu Weiten teilen einfach nur langatmig.

So gesehen ist Globalist die große Enttäuschung auf dem neuen Album, wenn man Songlänge und den bisherigen Katalog der Gruppe betrachtet.

Die wenigen starken Momente, in denen sich selbst, QUEEN und andere (Uriah Heep??) zitieren, lassen mich aber noch zur Abgabe einer guten Wertung hinreißen.

EDIT, Hijinx hat vollkommen Recht:

Auf keinen Fall ein zweites Citizen Erased, wie Matt es gerne sieht.

EDIT, 2018: Sö, ich habe es zwischendurch mit dem Stück immer wieder versucht, mit und ohne Drones im Anschluß.

Es bleibt bei meiner Beobachtung von vor ein paar Jahren:
Knapp daneben ist auch vorbei.

Laatst gewijzigd: 30/01/2018 09:19

Miraculi
Member
***
Also das ist nun wirklich Kunstgewerbe-Rock mit alten Muse-Ideen, die wieder einmal neu aufgewärmt wurden ... dazu noch deutlich zu lang ...

philippkramer
Member
******
wow, muse at its best. so können das nur ganz wenige. solche vielseitigen werke machen die band aus. ich höre etwas "unnatural selection" in der melodie raus, und das macht sich ja dann ab 4:30 auch musikalisch absolut bemerkbar. knallhart und wunderschön.

Gigi
Member
******
10-minütiger epos, getarnt als citizen erased part two. die slideguitar ist etwas vom besten je gehört. mutt lange brachte matt bellamy anscheinend dazu 31 takes nur von dieser stelle zu machen. gelohnt hat sich's alleweil.
Laatst gewijzigd: 02/06/2015 12:36
Een review toevoegen
BelgiŽ (WalloniŽ) AustraliŽ Denemarken Duitsland Finland Frankrijk ItaliŽ Nederland Nieuw-Zeeland Noorwegen Oostenrijk Portugal Spanje Zweden Zwitserland
franŃaisenglish
LOGIN
PASWOORD
Paswoord vergeten?
Onze website maakt gebruik van cookies om zijn gebruikers de best mogelijke ervaring van de website te bieden. In bepaalde gevallen worden de cookies ook geÔnstalleerd door derde partijen. U vindt meer informatie in onze verklaring van de bescherming van data.